Action und Freiheit im Rudel

Wer Hunde liebt und gerne durch die Natur fegt, wird beim Hundeschlittenfahren die Ohren aufstellen – ein traumhafter Sport!

Hundeschlittenfahren hat Tradition. Vor mehr als viertausend Jahren wurden Schlittenhunde zur Fortbewegung in Sibirien genutzt. Auch viele andere nordische Völker gingen mit den genügsamen Huskys in den Regionen der Arktis auf Jagd. Als Sport wurden Hundeschlittenrennen in Mitteleuropa erst in den 70er-Jahren populär.

Ein begeisterter Musher – so der Fachausdruck für die/den Lenker/in eines Schlittenhundegespanns – ist Peter Zink aus Krottendorf bei Weiz schon seit 1999: „Der Gedanke, einmal einen Hundeschlitten zu haben, war schon immer in meinem Kopf. Der Wunsch ist dann gewachsen, bis ich ihn mir erfüllt habe.“ Für den Sport gibt es in Österreich einige Vereine (siehe Infokasten) – Zink ist Mitglied beim BSSC im Burgenland. „Wichtig ist, dass man tierlieb ist und mit Hunden arbeiten kann. Man muss wissen, dass sie manchmal einfach nicht laufen wollen, und das muss man akzeptieren“, erklärt er. Beim Umgang mit Hunden macht der Ton die Musik. Nur wenn man die Hunde gut behandelt, erreicht man etwas. Auch die eigene Fitness ist wichtig – Zink: „Beim Hundeschlittenfahren steht man nicht einfach auf dem Schlitten und lässt die Hunde laufen.“

Außerdem ist handwerkliches Geschick von Vorteil. „Wenn beim Schlitten unterwegs etwas bricht, sollte man das irgendwie flicken können“, gibt Peter Zink zu bedenken. Aber keine Sorge, als Anfänger/in beginnt man erst einmal mit ein oder zwei Hunden, ist nie allein unterwegs und bekommt Unterstützung vom Verein. „Das muss reifen und geht nicht von heute auf morgen.“ Bis man ein Gespann unter Kontrolle hat, vergehen schon ein bis zwei Jahre, erzählt der Experte. In dieser Zeit lernt man den Umgang mit den Hunden bzw. ihr Verhalten richtig einzuschätzen und natürlich die Kommandos.

Klingt interessant? An Wettkämpfen können auch schon Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren (in eigenen Klassen) teilnehmen. Sehr interessant ist in diesem Zusammenhang auch das Husky-Camp von Alexander Serdjukov und seinem Team auf der Hebalm (im Winter) und am Gaberl (im Sommer). Hier können Kinder die Schlittenhunde hautnah erleben! Für die Zeit im Camp bekommen sie einen Husky zugeteilt, den sie füttern und betreuen dürfen. Außerdem lernen die Kids viel über den Sport und die artgerechte Haltung von Schlittenhunden. Auch für Jugendliche und Erwachsene bestehen auf der Hebalm vor allem im Winter viele Möglichkeiten, mit Huskys in Kontakt zu kommen, so zum Beispiel bei Hundeschlittenworkshops. So kann jede/r in die großartige Welt der Schlittenhunde hineinschnuppern, die, wie Zink es ausdrückt, „einen nicht mehr loslässt, sobald sie einen einmal hat“.

JULIA EDER

INFO

www.schlittenhundesport.at
Schlittenhundesportverband Ö: ssvoe.page.tl
www.nssv.at; www.asrc.at
Husky-Camp Hebalm: www.huskycamp.at
E-Mail: info@huskycamp.at
Tel.: 0664/35 55 062

Fotos: Peter Zink; Husky-Camp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Du willst über einen Gratis-Workshop in die Filmwelt hineinschnuppern? Jugendliche aus der ganzen Steiermark sind dazu eingeladen! Der…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Selbst ist das Mädchen! „Sei stark und wild und wunderbar!“, forderte schon Pippi Langstrumpf auf. Und viele Mädchen und…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Seit 1.1.2019 gibt es Neuerungen im steirischen Jugendgesetz. Hier sind die aktuellen Fakten, die ihr kennen solltet. „Schützen und…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Stehst du kurz vor der Matura? Hast du eine Aufnahmeprüfung vor dir? Willst du deinen Schulabschluss nachholen oder deinen Lebenslauf…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Sagen, was Sache ist, und gehört werden: Der Jugendlandtag rückt die Standpunkte von Jugendlichen in den politischen Mittelpunkt. Der…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

PRO: PHILLIPP ANNERER Eine Bucket List hilft dir dabei zu erkennen, was du wirklich willst. Zu wissen, was genau man möchte,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Unser aktuelles Monatshoroskop – für alle, die dran glauben, und für die anderen auch. Widder*** Nach einem etwas zähen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wenn es früh dunkel wird, es draußen nass und kalt ist, dann ist der ideale Zeitpunkt für Brettspielabende. Dabei kann man sich mit…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Was heißt schon richtig? Elisa, 15, kennt ihren Freund von Facebook: „Wir schreiben jeden Tag, aber haben uns noch nie getroffen.“…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

„Wow, der ist aber hübsch! Wie heißt der auf Snapchat?“ Längst lernt man sich übers Internet kennen. Wie der Online-Flirt nicht zum…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter