Best of Germany: Kaiserschmarrn, Kernöul und … Kantone?

Wenn man sich auf einen Auslandsaufenthalt begibt, sind Vorurteile meist nicht weit. Checkerin Alexandra verbrachte fünf Monate in Deutschland und erzählt euch ihr Best of Germany.

„Die reden Schwäbisch, das gefällt dir sicher nicht”, war eine der ersten Reaktionen auf die Bekanntgabe meines „Auslands”-Aufenthaltes. Auch wenn ich diese negative Einstellung nicht teilte, war ich ab da doch sehr gespannt auf die sprachlichen Eigenheiten der angeblich doch so perfekt Deutsch sprechenden Deutschen. Schwäbisch war dem Österreichischen dann eigentlich schon ein wenig ähnlich, aber eben „bissle andersch, luschtiger”. Da hab ich dann doch manchmal lachen müssen – und andere mussten das auch: „Wenn die Österreicherin deinen
Dialekt witzig findet, hast du verloren.”

„Och is das süß“

Die Einstellungen zum österreichischen Dialekt gehen in zwei Richtungen. Da ist einerseits die „Och is das
süß”-Fraktion und dann die, die sich fragt, ob wir eigentlich eigene Filme in „unserer” Sprache haben. Da wird man schnell gefragt, ob man eigentlich „auch ein richtiges tz sagen kann”. Die Sache ist dann eben die, dass ich schon „ein richtiges tz” aussprechen kann, der/die Deutsche aber kein richtiges „Kernöul”. Und geht es um Sprachliches, muss eines gesagt werden: Weißweinschorle ist mein persönliches Unwort des Jahres.

Wo liegt dieses Österreich mit seinen Kantonen?

Mit Österreich verbinden die Deutschen vor allem Schihütten und Kaiserschmarrn. Damit ist das Land dann aber auch schon ausgefüllt, denn so groß ist Österreich ja gar nicht. Das von jemandem zu hören, der Österreich mit der Schweiz verwechselt, ist dann allerdings schon ein wenig bitter. Jaja, Bundesländer, Kantone … Wie war das noch mal? Sei trotzdem verziehen. Denn ich habe wirklich keinen einzigen Deutschen getroffen, der alle 16 Bundesländer aufzählen konnte. Nur, dass Mallorca Nummer 17 ist, das wussten alle.

Fahren steirische Autos mit Kernöl?

Dass in Deutschland viel Bier getrunken wird, war mir bereits vor meiner Reise bekannt. Dass das auch schon fürs späte Frühstück gilt, nicht: Aber so isst man in Bayern eben „Weißwurst-Frühstück” – gewöhnungsbedürftig, aber akzeptabel. Nicht akzeptabel ist hingegen die Tatsache, dass sich Deutsche unter einem Buschenschank überhaupt nichts vorstellen können. Dafür fehlt ihnen ja schon alleine das Vokabular, das Wort „Jause” ist gänzlich unbekannt. Ich muss zugeben, dass ich deswegen auch an meinen Erklärungsversuchen gescheitert bin, denn was bitte sind „Gsölchts” und „Vahockat” auf Hochdeutsch? Den wirklichen Kulinarikschock habe ich allerdings ein anderes Mal erlebt, als ich gefragt wurde, ob wir „Kernöl ins Auto machen”. Ich habe daraufhin eine Hilfsaktion gestartet und begonnen, Kernöl-Kostproben zu verteilen – von Deutschland bis nach Schweden.

ALEXANDRA POLIČ

Beitragsbild: demarcomedia/Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Nach den steigenden Infektionszahlen der vergangenen Wochen wurden die Maßnahmen rund um Corona wieder verschärft. Worauf muss man jetzt…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Zwei Kultserien des vergangenen Jahrhunderts – Der Prinz von Bel-Air und Knight Rider – kehren demnächst auf die Bildschirme…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Lehrlinge können das Top-Ticket für die Steiermark ab sofort online und ohne Ausfüllen eines Bestellformulars im Online-Shop der Graz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Alle in und um Trofaiach profitieren jetzt noch mehr von der checkit.card. Denn die checkit-Partner geben einiges günstiger, wenn du…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Na sicher – das checkit.magazin fliegt auch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Unsere Ferien-Scouts Berni und Maria sammeln in ihrer letzten Sommerstory gleich mehrere Ausflugstipps für eine richtig coole Freizeit.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Brandneues aus Graz: Ahnkl wartet mit Feelgood-Reggae-Music made in Jamaika auf und bringt mit dem Hit-Song „Baby don’t“ seine…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Gratis im Thermenresort Loipersdorf mit Speed runterrutschen? Gecheckt! Bei unserem Gewinnspiel hast du in jedem Monat die Chance dazu. Lust…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die neuen Streifen lassen keinen Zweifel aufkommen: Hier stehen Tempo und Action im Mittelpunkt. Genieße das Kino im Herbat mit Popcorn und…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit den regionalen Jugendmanagements hat es sich die Steiermark zum Ziel gemacht, den Bedürfnissen junger Menschen im Alltag gerechter zu…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter