Die Tochter des Vercingetorix: Asterix ist zurück

Kürzlich ist der 38. Band der Asterix Comicreihe erschienen. Es ist der erste seit Asterix in Italien vor zwei Jahren und der erst vierte ohne Asterix-Erfinder Uderzo.

„Die Tochter des Vercingetorix“ heißt der neueste Band des Asterix-Universums. Es ist seit vielen Jahren der erste, in dem wieder eine weibliche Hauptfigur im Fokus steht. Eben jene Tochter des Vercingetorix. Adrenaline heißt sie. Sie ist ein rebellischer Teenager, der gegen die Herrschaft der Römer über Gallien aufmüpfig wird. So gesehen kommt sie ganz nach ihrem Vater. Vercingetorix ist eine reale historische Figur. Der Fürst der Averner, einem keltischen Volk, das im heutigen Frankreich lebte, vereinigte um 50 vor Christus die keltischen Stämme, um vereint gegen die römische Übermacht zu kämpfen. Doch sie scheiterten und die Römer übernahmen Gallien.
Und das ist der Punkt, an dem die Asterix-Geschichten ansetzen. Denn wie wir wissen heißt es da: „Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.“

Die Jugend von damals

Auf ihrer Flucht vor den Römern landet Adrenaline mit zwei Averner-Fürsten im Gallischen Dorf bei Asterix, Obelix und Konsorten. Dort sorgt sie für ganz schön Wirbel. Tatsächlich steht Adrenaline nicht alleine im Fokus des Bandes, viel mehr sind es die Teenager ganz allgemein. Von Adrenaline inspiriert machen die Teenies des Dorfes ihren Eltern ganz schön zu schaffen. So zum Beispiel die Sprösslinge von Fischhändler Verleihnix und Automatix, die ihre alten Herren mit ihrer Berufswahl in den Wahnsinn treiben.

Der Erfolg ist sicher

Der von Jean-Yves Ferri und Didier Conrad kreierte Comic ist schon jetzt ein Erfolg, die beiden traten vor sechs Jahren die Nachfolge der Schöpfer René Goscinny Albert Uderzo an. Die Tochter des Vercingetorix, im Original auf Französisch, wurde in über zwanzig Sprachen übersetzt. Er erschien in einer Auflage von 5 Millionen Stück. Alleine für den deutschsprachigen Raum wurde das Comicheft 1,6 Millionen Mal gedruckt.

fyi – for your info

Asterix 

 

Beitragsbild: Egmont-Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Eine preiswerte, professionelle und objektive Begutachtung bietet der ARBÖ mit dem Moped-Pickerl an. Der Arbö vergibt 20 Gutscheine…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die Stadt Graz will im kommenden Jahr unter dem Motto „Let’s Go Graz“ zur Sportmetropole werden. Ein Sportjahr mit vielen Höhepunkten…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Ein spannendes und rätselhaftes Escape-Spiel von Ravensburger wartet auf dich: Alle Tüftler sollten ihre Gewinnchance ergreifen! Spaß und…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die Sommerferien sind vorbei und aus den Ferien-Scouts werden eure Freizeit-Scouts: Berni und Maria zeigen, was es so in der Weststeiermark…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wir sind lesenswert – das ist ein Literaturwettbewerb für frische, junge Literatinnen und Literaten, die feine Texte in der Schublade…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Neue Musik im Herbst: Wir lassen euch und eure Kopfhörer nicht hängen. Hier sind die Neuheiten für eure Ohren – ihr werdet Augen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Du und dein Freundeskreis gegen die Stadt! Im Outdoor Escape Game Tricky City gibt’s Aufgaben und Rätsel zu lösen. Wir verlosen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

#Müssen? „Muss ich den Penis meines Freundes anfassen?“, fragt Milena. Nein! Auch in einer Beziehung gilt: In der Sexualität ist…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Zwei Kultserien des vergangenen Jahrhunderts – Der Prinz von Bel-Air und Knight Rider – kehren demnächst auf die Bildschirme…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Nach den steigenden Infektionszahlen der vergangenen Wochen wurden die Maßnahmen rund um Corona wieder verschärft. Worauf muss man jetzt…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter