Ein Volksbegehren für unser Klima: Bist du dabei?

Im September ist das Volksbegehren gestartet. Seither werden Unterschriften gesammelt, um konkrete Maßnahmen für den Umweltschutz voranzutreiben.

Greta Thunberg und Fridays For Future haben den Klimawandel und unsere Verantwortung, die Umwelt zu schützen, endlich in das Bewusstsein der Weltöffentlichkeit und auf die politische Bühne gebracht. Wenn nun die EU-Umweltagentur in einem Bericht darauf hinweist, dass in der EU wegen der Luftverschmutzung im Jahr 2016 400.000 Menschen frühzeitig gestorben sind, dann muss es der nächste Schritt sein, den Klimaprotesten greifbare und nachhaltige Maßnahmen folgen zu lassen. Denn Luftverschmutzung und Klimawandel sind nur zwei Kapitel eines Buches.

Volksbegehren

Das Klimavolksbegehren gibt die Möglichkeit, die kommende österreichische Regierung unmissverständlich aufzufordern, konkrete Maßnahmen in die Wege zu leiten. Freilich ist Österreich nur ein kleines Zahnrad im globalen Klimasystem, aber das ist keine Ausrede dafür, nichts zu tun.

Die 4 Forderungen des Klimavolksbegehrens:

Die Initiatoren des Klimavolksbegehrens nennen vier Maßnahmen zum Schutz unseres Klimas.

  1. Zukunft ermöglichen: Klimaschutz in die Verfassung!
    Durch die Verankerung des Klimaschutzes in der österreichischen Verfassung muss er bei allen Gesetzen und Verordnungen berücksichtigt werden. Gleichzeitig soll der Ausstieg aus Öl, Kohle und Gas in der Verfassung verankert werden.
  2. Zukunft sichern: Stopp klimaschädlicher Treibhausgase!
    Mithilfe eines CO2-Gesetzes soll Österreich den Ausstoß von Treibhausgasen in den kommenden zehn Jahren halbieren und bis 2040 klimaneutral sein.
  3. Zukunft fördern: Klimaschutz belohnen und niemanden zurücklassen! Das heimische Steuersystem soll ökologisch und sozial werden. Der Ausstoß von Treibhausgasen soll teurer werden, gleichzeitig ökologisches Verhalten finanziell attraktiver.
  4. Zukunft gestalten: Verkehr und Energie nachhaltig machen!
    Investitionen in ein gut ausgebautes und leistbares öffentliches Nah- und Fernverkehrsnetz sowie in leistbare erneuerbare Energie sollen umgesetzt werden.

Wer kann wo unterschreiben?

Das Klimavolksbegehren kann von jeder/jedem österreichischen Staatsbürger/in ab 16 Jahren unterschrieben werden. Die Unterschrift kann man bei jedem Gemeindeamt setzen. Oder man unterschreibt online per Handy-Signatur oder mit der Bürgerkarte.

fyi – for your info

klimavolksbegehren.at

 

Beitragsbild: Cliff Kapatais/Pixelcoma

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Für fünf Tage verwandelt sich Graz Anfang März beim Elevate Festival in einen internationalen Hotspot für Kunst, Musik und…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wir verlosen Tickets und Goodybags für die Diagonale 2020: Machen wir uns Bilder von der Welt. In Graz. Im Kino. Im März! Das Filmfestival…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

PRO: THOMAS ZENKL Mehr JOMO statt FOMO: Die wichtigen Dinge erleben wir offline! Dauernd vernetzt, ständig erreichbar – das…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Am 13. und 14. März wird in der Grazer Seifenfabrik wieder die Gaming-Kultur gefeiert: Das button Festival geht in die 6. Runde. Dass…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

checkit.jugendmagazin zum Blättern – digital durchblättern oder Papier rascheln hören. Im neuen gedruckten…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

G’lernte checker/innen kennen sich aus: Sobald der Festivalkalender aufgeschlagen wird, solltest du bei unseren Gewinnspielen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Checkit + SK STURM machen gemeinsame Sache: Diesmal gibt es wieder Tickets für ein Heimspiel in der Grazer Merkur Arena.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Du liebst es, Videoclips zu machen und mit Leuten zu reden? Wir suchen für die checkit.jugendredaktion Leute wie dich! Du…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

… das ist der nicht ganz ernst zu nehmende Hinweis des Kabarettisten Andreas Vitasek, wenn seine Teenagertochter das Licht brennen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Digitalisierung und Lehrberufe – unsere Welt befindet sich im stetigen Wandel. Mit ihr wandelt sich auch unser Berufsleben. Jobs…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter