HATER – Wie wär’s mal mit Respekt?!

Überall, wo man im Internet herum­stöbert, findet man rassistische, diskriminierende und beleidigende Posts …

Meistens auf Facebook – aber auch Youtube, Twitter und Instagram sind beliebte Plätze für Hater, um beleidigende Kommentare zu posten. Die Frage, die sich viele stellen, ist: Warum?

Foto: dinokfwong/Pixabay

Foto: dinokfwong/Pixabay

Wenn aus Frust blinder Hass wird

Wenn du dir zum Beispiel irgendein Youtube-Video anschaust, dann bist du sicher schon oft auf beleidigende Posts gestoßen. Meistens scheint diesen Leuten etwas nicht zu gefallen, und sie haben die Absicht, jemanden mit Worten zu verletzen. In einigen Fällen wollen sie auch Aufmerksamkeit, wobei das oft unbewusst geschieht, oder sie sind vielleicht eifersüchtig auf die Person. Über die Folgen eines solchen Posts sind sich aber die wenigsten bewusst. Denn nicht selten nehmen sich das die Betroffenen zu Herzen und beginnen zu glauben, was an schlechten Dingen über sie gesagt wurde. Oft sind Probleme zu Hause der Grund dafür, dass manche Leute ihren Frust an anderen auslassen. Trotzdem ist nie ganz nachzuvollziehen, warum diese Beleidigungen passieren.

Selbstverständlich gibt es hier Gesetze,

Foto: geralt/Pixabay

Foto: geralt/Pixabay

jedoch hält das nicht viele von Cyberbullying ab. Kann diese Mobber also wirklich nichts stoppen? Im Laufe der letzten Jahre wurde Cybermobbing immer schlimmer und immer mehr Teenagern geht es deswegen schlecht. Andererseits wehren sich auch zunehmend Leute oder verteidigen andere. So entsteht schnell eine große Gruppe an Gegnerinnen und Gegnern, die böse Kommentare untergehen lässt und Mobber vertreiben kann.
Wenn man die Hater einfach ignoriert, dann wird ihnen schnell langweilig und sie merken, dass es dem Opfer nichts ausmacht. Wichtig ist für Angegriffene, die Worte nicht ernst zu nehmen oder gar nicht erst zu lesen, denn im Endeffekt wollen Hater nur Aufmerksamkeit, und wenn man ihnen zeigt, dass man verletzt ist, dann gibt man ihnen ja das, was sie wollen.

Nicht alles, was im Internet auftaucht, muss uns gefallen. 

Anstatt aber Respekt zu zeigen und andere Geschmäcker wenigstens zu tolerieren, bilden sich manche Leute ein, einen beleidigenden Kommentar schreiben zu müssen. Als Erklärung wird dann oft „Das ist nur meine Meinung“ angeführt, aber viele kennen den Unterschied zwischen Meinung und unangebrachtem Kommentar nicht. Würde jede/r respektvoll Dingen begegnen, die nicht dem eigenen Geschmack entsprechen, dann wäre Mobbing längst nicht so ein großes Problem, aber leider müssen wir daran noch sehr viel arbeiten.

ISABELL MITWALLY

Beitragsbild: johnhain/Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

checkit.jugendmagazin zum Blättern – digital durchblättern oder Papier rascheln hören. Im neuen gedruckten…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Es ist soweit: Venicraft, Chaosflo44, Krappi und viele andere Youtube-Stars erobern am 22. Oktober die steirische Landeshauptstadt. Grund…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Herbstbeginn ist nicht nur Schulbeginn, sondern auch Kick-off für die schooledition. Du kannst gemeinsam mit deiner Klasse gewinnen! Gut,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die Welt retten: Ist das eine unerfüllbare Mission, so ganz ohne Superheldenfähigkeiten? Ilona und Marek haben eine Lösung gefunden.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Zwei Grazer Mädels, 12 und 13, spielen im Österreichischen Badminton-Kader und erzählen von ihrer Sportleidenschaft. „Ich habe mit…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Alle, die am 15. Oktober zur Nationalratswahl zum ersten Mal ein Wahllokal betreten, bekommen davor Informationen rund um dieses…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die Schweden geigen im Oktober in Graz auf: Wir verlosen Tickets und sprachen vorab mit Sänger Adam Olenius über die lange Pause zu Hause.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Zivildienst kann man auch im Ausland leisten und dort anderen Menschen helfen. Wie Luca in Dänemark: Er erklärt uns im Interview…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Berufsluft schnuppern einmal anders: Komm zur checkit-Expedition Traumjob. Steirische Spitzenbetriebe öffnen ihre Tore und lassen dich…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Am 18. November starten die Broilers mit ihrem neuen Album in Graz. Wir haben vorab Sänger Sammy Amara zum Interview gebeten. Gibt es für…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter