HATER – Wie wär’s mal mit Respekt?!

Überall, wo man im Internet herum­stöbert, findet man rassistische, diskriminierende und beleidigende Posts …

Meistens auf Facebook – aber auch Youtube, Twitter und Instagram sind beliebte Plätze für Hater, um beleidigende Kommentare zu posten. Die Frage, die sich viele stellen, ist: Warum?

Foto: dinokfwong/Pixabay

Foto: dinokfwong/Pixabay

Wenn aus Frust blinder Hass wird

Wenn du dir zum Beispiel irgendein Youtube-Video anschaust, dann bist du sicher schon oft auf beleidigende Posts gestoßen. Meistens scheint diesen Leuten etwas nicht zu gefallen, und sie haben die Absicht, jemanden mit Worten zu verletzen. In einigen Fällen wollen sie auch Aufmerksamkeit, wobei das oft unbewusst geschieht, oder sie sind vielleicht eifersüchtig auf die Person. Über die Folgen eines solchen Posts sind sich aber die wenigsten bewusst. Denn nicht selten nehmen sich das die Betroffenen zu Herzen und beginnen zu glauben, was an schlechten Dingen über sie gesagt wurde. Oft sind Probleme zu Hause der Grund dafür, dass manche Leute ihren Frust an anderen auslassen. Trotzdem ist nie ganz nachzuvollziehen, warum diese Beleidigungen passieren.

Selbstverständlich gibt es hier Gesetze,

Foto: geralt/Pixabay

Foto: geralt/Pixabay

jedoch hält das nicht viele von Cyberbullying ab. Kann diese Mobber also wirklich nichts stoppen? Im Laufe der letzten Jahre wurde Cybermobbing immer schlimmer und immer mehr Teenagern geht es deswegen schlecht. Andererseits wehren sich auch zunehmend Leute oder verteidigen andere. So entsteht schnell eine große Gruppe an Gegnerinnen und Gegnern, die böse Kommentare untergehen lässt und Mobber vertreiben kann.
Wenn man die Hater einfach ignoriert, dann wird ihnen schnell langweilig und sie merken, dass es dem Opfer nichts ausmacht. Wichtig ist für Angegriffene, die Worte nicht ernst zu nehmen oder gar nicht erst zu lesen, denn im Endeffekt wollen Hater nur Aufmerksamkeit, und wenn man ihnen zeigt, dass man verletzt ist, dann gibt man ihnen ja das, was sie wollen.

Nicht alles, was im Internet auftaucht, muss uns gefallen. 

Anstatt aber Respekt zu zeigen und andere Geschmäcker wenigstens zu tolerieren, bilden sich manche Leute ein, einen beleidigenden Kommentar schreiben zu müssen. Als Erklärung wird dann oft „Das ist nur meine Meinung“ angeführt, aber viele kennen den Unterschied zwischen Meinung und unangebrachtem Kommentar nicht. Würde jede/r respektvoll Dingen begegnen, die nicht dem eigenen Geschmack entsprechen, dann wäre Mobbing längst nicht so ein großes Problem, aber leider müssen wir daran noch sehr viel arbeiten.

ISABELL MITWALLY

Beitragsbild: johnhain/Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Frische Musik, eine klare Stimme und Gedanken zum Leben: Hör rein in die Musikwelt von Anna-Fay; wir verlosen 5 CDs! „Leb den…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

„Der Lernbuddy“ ist ein Projekt, welches vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Auf ihrem ersten Trip durch Graz und ganz Österreich machen Berni und Larissa als checkit-Sommerscouts direkt eine Zeitreise. Fun in Graz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Eine kurze Graz-Umfrage ermittelt jetzt unter Jugendlichen, was sie in der Landeshauptstadt mögen oder vermissen. Mach mit und sag deine…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wie in Teil 1 angekündigt, findest du hier Teil 2 unser Musik-Tipps. Klick dich durch und hör einfach mal rein! Vielleicht ist was für…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

In unseren Musik-Tipps haben wir eine Sammlung an neu erschienenen Songs für dich erstellt. Hör am besten selbst rein und lass dich…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Larissa und Berni, die checkit-Sommerscouts, erkunden auch diesen Sommer wieder ihr Heimatbundesland: die wunderschöne Steiermark. In…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal nimmt sie uns auf einen Kurztrip mit nach Wien. Sie rettet Essen vor dem…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die Tournee des Künstlers ALF POIER mit seinem „politischsten Kabarettprogramm“ (Eigendefinition) „Humor im Hemd“ geht…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Ein innovatives Lebensmittelreinigungsgerät, ein abbaubarer Einwegbecher und eine modulare Bankfiliale? So etwas gibt es? Ja richtig…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter