Liebe & Sex – keine Panik …!

Es juckt und brennt!? Anstatt Panik zu schieben, geh gleich zu deiner Ärztin oder deinem Arzt!*

* Themen aus Beratungsworkshops mit Jugendlichen

Frau

Was tun, wenn‘s brennt?

Fast alle Krankheiten, mit denen du dich beim Sex anstecken kannst, machen sich ähnlich bemerkbar: Du hast Ausfluss aus der Scheide, der Harnröhre oder dem Poloch. Ein bisschen Schleim, der aus deiner Scheide kommt, ist normal. Aber wenn es viel ist, er anders riecht oder eine andere Farbe hat als gewöhnlich, solltest du zu einer Ärztin oder einem Arzt gehen. Auch wenn deine Scheide stark juckt oder brennt, ist das ein Hinweis auf eine Erkrankung.

One-Night-Stand mit Folgen?

Einmaliger Sex zwischen Menschen, die einander kaum kennen. So etwas ist nie geplant. Was du immer einplanen solltest, ist eine sichere Verhütung: Denk daran, ein Kondom zu benutzen! Die Pille schützt nicht vor Geschlechtskrankheiten!

HIV? – Nicht mit mir!

Durch Sperma, Blut oder Scheidenflüssigkeit kannst du dich mit HIV (lies dazu auch die checkit-Story Folgenreiches Tabu) anstecken. Anstecken kannst du dich auch, wenn Sperma in deinen Mund gelangt. Tränen, Schweiß oder Speichel sind unbedenklich! Die AIDS-Hilfe bietet kostenlose, anonyme Tests (www.aids-hilfe.at).

 

Schutz vor Übertragung …

Liebe, Lust, Leidenschaft – beim sexuellen Verkehr ist es immer wichtig, dass du an die Verhütung denkst. Dieses Thema ist keine reine Frauensache! Kondome dienen der Empfängnisverhütung (damit frau nicht schwanger und man nicht Vater wird) und schützen vor der Übertragung von Geschlechtskrankheiten.

Unterschiede auf der ganzen Welt

AIDS ist die aktuell bekannteste Geschlechtserkrankung. Es gibt weltweit Unter­schiede in der Häufigkeit der Erkrankungen. In manchen Teilen dieser Welt fehlen die Möglichkeiten für Sexualaufklärung – damit fehlt das Wissen, warum und wovor ein Kondom schützt. Religion, die Sozialisation, Armut oder zu wenig medizinische Einrichtungen tragen ebenso zu diesen Unterschieden bei.

Bakterien, Viren, Pilze

Sie sind fast alle unsichtbar und die meisten kommen viel häufiger vor als das HI-Virus. Fast alle diese Krankheiten bzw. Infektionen lassen sich gut behandeln und heilen. Wichtig ist, dass du sie rechtzeitig erkennst (lies dazu auch die checkit-Story Folgenreiches Tabu). Es ist keine Schande, sich mit einer sexuell übertragbaren Infektion anzustecken. Bist du dir unsicher, dann besuche eine Ärztin/einen Arzt, um spätere schlimmere Folgen abzuwenden.

 

INFO

 
Veronika Graber, Frauengesundheitszentrum,
Graz, Joanneumring 3 Tel.: 0316/83 79 98
www.fgz.co.at
 
 
Foto: Frauengesundheitszentrum Graz
 

INFO


Stefan Pawlata, Fachstelle für Burschenarbeit im
Verein f. Männer- & Geschlechterthemen Stmk.
Graz, Dietrichsteinplatz 15/8
Tel.: 0316/83 14 14 // www.burschenarbeit.at
 
 
 
 
Foto: Privat

Beitragsbild: MMchen/Photocase.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Auch in diesem Jahr kannst du beim Redewettbewerb wieder das Mikro in die Hand nehmen und allen deine Meinung geigen. Denn reden zu können…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Urlaub ohne Eltern – das kann schon was. Mit BFF, Kumpel und allen, die genau das noch werden wollen. In Sommercamps kannst du eine…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Als Ersatz für den Zivildienst gibt es eine zunehmend beliebte Möglichkeit bei steirischen Burschen: mit dem EFD-Europäischen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Suchen und finden – das ist beim Ferialjob nicht immer so leicht! Hier ein paar handfeste Tipps, damit du im Sommer was dazuverdienen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Rund ums Didgeridoo gibt es eine Menge traumhafter Musik: Am 24. Mai gibt es wieder eine Kostprobe mit den drei Super-Acts Airtist, Air…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Freundinnen und Freunde von Tagada, Schaumrolle, Zuckerwatte & Co. können jubeln: Denn von 27. April bis 1. Mai 2017 ist in Graz wieder…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Von über 200.000 Bewerber/innen wurde der Grazer Günther Golob unter die Top 100 beim „Mars One“-Projekt ausgewählt. Was…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Viele heimische Musikprojekte scheitern an der Finanzierung. Das Musikmagazin Paradox ruft ab sofort den Boost für Musiker/innen ins Leben.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Unsere Jugendredakteurin Elisabeth Grabner stellt die Welt infrage – mit ihrem Nilpferd-Comic. „meet the hippo“ im aktuellen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

… Frühlingsgefühle und was Licht damit zu tun hat …* Küssen lernen!? Neugierig will Alina von Katrin wissen, wie der erste…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter