Lockdown und Covid-19: Duden bekommt 3.000 neue Wörter

In seiner neuen Ausgabe wächst der Duden um 3.000 Wörter. Begriffe wie Reproduktionszahl, Covid-19 und Lockdown haben sich leider etabliert.

Die Art und Weise, wie wir uns miteinander unterhalten, verändert sich ständig, denn Sprache verändert sich permanent. Wörter verschwinden und neue Wörter etablieren sich. Regelmäßig wird der Duden, der für die deutsche Sprache maßgebend ist, überarbeitet und an neue sprachliche Begebenheiten angepasst. In seiner 28. Auflage, die im Sommer 2020 erschienen ist, wurde der Wortschatz des berühmten Wörterbuches um 3.000 Wortkreationen erweitert, die in jüngster Zeit Einzug in unseren Kommunikationsalltag hielten. Spannend am Duden: Er gibt uns einen Einblick in die Entwicklungen, die unsere Gesellschaft gerade durchmacht. Diesmal steht etwa das Coronavirus im Fokus.

Corona macht Sprache

Zwar fand man den Begriff Coronavirus schon zuvor im Duden, aber Covid-19, die für die Pandemie-Ausbreitung wichtige Reproduktionszahl und einer der meistgenutzten Begriffe der letzten fünf Monate, der Lockdown, kamen neu hinzu.

Doch auch abseits von Corona kam es zu interessanten Neuzugängen, die sprachliche Zeugen unserer Zeit sind. So etwa die viel diskutierte Flugscham und Klimanotstand, als Repräsentanten der Klimabewegung Fridays For Future, die übrigens ebenso im neuen Duden zu finden ist.

Vom gesellschaftlichen Wandel der Gegenwart und deren Herausforderungen zeugen außerdem Begrifflichkeiten wie Hatespeech, Alltagsrassismus oder Influencer und hypen.

Gestrichen: Was ist eine Niethose?

Was weniger bekannt ist: 300 Wörter sind aus dem Duden verschwunden, die über die Jahre zunehmend aus unserem Sprachgebrauch gedrängt wurden. Etwa die Kabelnachricht, also eine per Telegraf übermittelte Nachricht. Ebenso mangels technischer Notwendigkeit verschwunden ist der Fernsprechanschluss. Gemeint ist ein Anschluss an das Telefonnetz, aber wer braucht das in Zeiten von Smartphones schon. Auch die Niethose wurde endgültig durch die Jeans verdrängt.

Am Ende bleiben dem Duden 2020 immer noch 148.000 Stichwörter auf 1.296 Seiten. Somit ist er der dickste Duden, den es je gab.

GEORG JUNG-ZSIFKOVITS

 

Beitragsbild: Sven Brandsma on Unsplash

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Nach den steigenden Infektionszahlen der vergangenen Wochen wurden die Maßnahmen rund um Corona wieder verschärft. Worauf muss man jetzt…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Zwei Kultserien des vergangenen Jahrhunderts – Der Prinz von Bel-Air und Knight Rider – kehren demnächst auf die Bildschirme…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Lehrlinge können das Top-Ticket für die Steiermark ab sofort online und ohne Ausfüllen eines Bestellformulars im Online-Shop der Graz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Alle in und um Trofaiach profitieren jetzt noch mehr von der checkit.card. Denn die checkit-Partner geben einiges günstiger, wenn du…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Na sicher – das checkit.magazin fliegt auch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Unsere Ferien-Scouts Berni und Maria sammeln in ihrer letzten Sommerstory gleich mehrere Ausflugstipps für eine richtig coole Freizeit.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Brandneues aus Graz: Ahnkl wartet mit Feelgood-Reggae-Music made in Jamaika auf und bringt mit dem Hit-Song „Baby don’t“ seine…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Gratis im Thermenresort Loipersdorf mit Speed runterrutschen? Gecheckt! Bei unserem Gewinnspiel hast du in jedem Monat die Chance dazu. Lust…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die neuen Streifen lassen keinen Zweifel aufkommen: Hier stehen Tempo und Action im Mittelpunkt. Genieße das Kino im Herbat mit Popcorn und…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit den regionalen Jugendmanagements hat es sich die Steiermark zum Ziel gemacht, den Bedürfnissen junger Menschen im Alltag gerechter zu…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter