Mit Johann Sebastian Bass auf Zeitreise

Vor zwei Jahren flimmerte das Elektrococo-Trio in der Songcontest-Vorentscheidung über die Bildschirme. Eine Zeitmaschine brachte Johann Sebastian Bass zu uns. Im Sommer geigen sie in Graz auf …

2016 war bekanntlich nicht gerade das erfreulichste Jahr für die Musikwelt. Viele legendäre Namen sind in diesem Jahr für immer von der Bildfläche verschwunden. Auch wenn die meisten nicht mehr viel mit Künstler/innen wie Prince, Leonard Cohen, David Bowie oder dem Beatles-Produzenten George Martin und allen anderen Legenden anfangen können, so ist ihr Einfluss auf die aktuelle Musik nicht wegzudenken.

Sie waren zum Teil die Vorbilder heutiger Stars oder haben eben jenen den Weg geebnet. Johann Sebastian Bach weilt schon etwas länger nicht mehr unter uns. Aber hat er mit den Jahren seine Funktion als Inspirationsquelle für junge Musiker/innen abgegeben? Wohl kaum. Johann Sebastian Bass aus Wien sind Beweis genug. Im Oldschool-Barock-Outfit mischen sie Altes mit Modernem, oder wie sie sagen würden: Electrococo.

Die drei Wiener verbinden Elemente aus Elektro, Pop und Funk mit den Vibes des 18. Jahrhunderts und einer gehörigen Portion Bass. Zumindest behaupten sie selbst, dass sie direkt mit einer Zeitmaschine aus dem Jahr 1757 zu uns gereist sind. Ganz nebenbei bemerkt: Dafür, dass sie mehrere Hundert Jahre alt sind, finden sie sich übrigens ziemlich gut auf Instagram zurecht, aber seht selbst auf @JohannSebastianBass.

 

Johann Sebastian Bass. Foto: Klaus Pichler

Johann Sebastian Bass. Foto: Klaus Pichler

Vor Kurzem ist ihre neue EP „Dogma” erschienen und die kam bei Kritikern ziemlich gut an. Die Songs darauf sind auf jeden Fall hitverdächtiger als frühere Veröffentlichungen und machen auch live ziemlich viel her. Wenn man bei der Band selbst nachfragt, was man sich als Zuschauer/in bei einem Konzert von Johann Sebastian Bass erwarten darf, dann bekommt man Folgendes als Antwort:

„Es wird hoffentlich so laut, dass der Bass die Kleider schaukeln lässt. Es wird etwas skurril, hat aber durchaus auch seine ruhigen, schönen Momente. Im Großen und Ganzen hoffen wir, dass den kahlen Köpfen des Publikums weiße Haare wachsen.”

Na dann: Perücken aufsetzen und Bässe aufdrehen.

 

PHILLIPP ANNERER

fyi – for your info

Konzerte:
1. Juli im Stadtpark Graz
7. Juli auf der Ars Electronica in Linz

www.johannsebastianbass.net
www.facebook.com/JohannSebastianBass

 

Beitragsbild: Klaus Pichler

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wenzel Beck, der erstaunliche und erstaunlich junge (19) Singer-Songwriter schaut im Zuge seiner Happy Tour 2019 in Graz vorbei. Wir…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Fünf Langläufer aus Österreich, Estland und Kasachstan wurden Ende Februar 2019 im Tiroler Seefeld verhaftet. Der Vorwurf: Doping,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

„Die Welt versteht mich nicht mehr“, behauptet Alf Poier und kommt mit dieser Erkenntnis am 16. Mai ins Orpheum. Wir verlosen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Puls, Kalorien, Schritte, Watt: Der Fitnesstracker überwacht unseren Körper. Brauchen wir diese Zahlenspiele oder sollten wir mehr…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Traumberuf Influencer/in? Ein ganz neues Berufsfeld. Lies, wie viel Arbeit ein Insta-Star wirklich hat. Plus: Insta-Stars mit Mission.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Jetzt ist es fix! Die Grazer Metalband SUGAR FOR LUCY präsentieren im April 2019 ihr 25- Jahre-Jubiläumsalbum mit passendem Namen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Youtube ist eine tolle Sache für Menschen, die nicht wissen, wie man das Leben meistern soll. Es gibt unzählige Videos, um alles…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Der Winter weicht endlich dem Frühling. Die Sonne strahlt heller, die Gastgärten füllen sich und die Wiesen werden wieder grün. Fehlt…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Dein Ticket für 31 Länder und 40.000 Reiseziele in Europa! Mit dem Interrail Pass reist du flexibel durch ein, zwei oder noch mehr Länder…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Rockiger Abend gefällig? Für die „ROSSORI MUSIC NIGHT“ am 30. April in der szene Wien lohnt sich ein Abstecher in die…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter