Das neue Jugendgesetz – So tickt die Jugend

Ist das neue Jugendgesetz „angekommen“? Die „WOCHE“ und das Jugendressort Steiermark befragten heimische Jugendliche zu ihrer Meinung.

 Im neuen Jugendgesetz, das am 1.1.2019 in Kraft getreten ist, sind viele Neuerungen enthalten. Um in Erfahrung zu bringen, wie weit diese in der Realität und somit im Bewusstsein der Jugendlichen und der Eltern angekommen sind, startete die WOCHE gemeinsam mit dem Jugendressort Steiermark und dem Meinungsforschungsinstitut „m(Research“ eine große Umfrage, deren Ergebnisse nun vorliegen.

Eltern und Jugendliche

Befragt wurden rund 1.200 Jugendliche im Alter von 14 bis 16 Jahren und Eltern von Jugendlichen dieses Alters. Grundsätzlich ist die Änderung des Jugendgesetzes bei drei Viertel der Jugendlichen und bei zwei Drittel der Eltern, die es auch als Orientierungshilfe nutzen, bekannt. Dabei sind Themen wie Ausgehzeiten, Alkohol und Rauchen am präsentesten. Tendenziell wird am Land häufiger und vermehrt mit dem Jugendgesetz – das dort auch als zu streng empfunden wird – argumentiert.

Unsicherheit bei Alkohol

Aufklärungsbedarf wurde bei der Wortwahl eruiert: 56 Prozent der Jugendlichen lagen damit richtig, dass mit dem vollendeten 14. Lebensjahr der 14. Geburtstag gemeint ist. Hingegen lagen 43 Prozent falsch, indem sie den 15. Geburtstag nannten und 1 Prozent gab an, es nicht zu wissen.  Zudem herrschte auch Uneinigkeit über die Gefährlichkeit von Alkopops sowie Aperolspritzer, Most und Sturm und ab welchem Alter diese getrunken werden dürfen. Für 56 Prozent der Jugendlichen gehört Alkohol fix zu einer Party und 54 Prozent gaben an, dass Alkohol überhaupt zum Ausgehen dazugehört.

Wer rauchen will, der raucht

Dass das Rauchen erst ab 18 Jahren gestattet ist, ist Jugendlichen bewusst. Doch hier kommt eindeutig der Gruppenzwang zu tragen. Denn obwohl man sich über die gesundheitlichen Folgen bewusst ist, lassen sich Jugendliche von einem Gesetz nicht abhalten. Besonders erschreckend: Jugendliche wären sogar bereit, bis zu 12,50 Euro pro Zigarettenpackung zu bezahlen.

Checkit.card als Ausweis

Dass die checkit.card auch als Ausweis seine Gültigkeit hat, war 50 Prozent der Jugendlichen bewusst. Insgesamt 89 Prozent der Jugendlichen ist bekannt, dass es bei Verstößen gegen das Gesetz zu Strafen kommen kann. Drei Viertel sind darüber informiert, dass auch die Eltern belangt werden können.

 

fyi – for your info

logo.at/jugendschutz-neu

meinbezirk.at/steiermark

 

Beitragsbild: Pair Srinrat/Shutterstock 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit Spielen von Ravensburger auf Reisen gehen: Mach beim Gewinnspiel mit und gewinne die Reisespiele Minecraft Reise-Knobelspiel,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die Ferien-Scouts sind los! Bernadette und Maria sind eure Anlaufstelle für Urlaub und Ausflug. Sie gondeln für euch durch die Steiermark…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Information alleine bekämpft den Klimawandel noch nicht, sie ist aber ein erster wichtiger Schritt. Deshalb haben wir für euch Buchtipps…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Anfang Juni 2020 gibt die Fußball-Bundesliga ihr Comeback. Die Freude der Kicker-Fans ist riesengroß! Am 8. März ging in der…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Eis, Schokolade oder Onlineshop: Jetzt kannst du hinter die Kulissen schauen und prüfen, was hinter den Köstlichkeiten steckt.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Du hast stundenlanges UNO-Spielen satt? Dann hör dir diese Spieletipps von Ludovico an – vielleicht ist etwas für dich und deine…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Im weststeirischen Modriach gibt es eine neue Attraktion der Gebrüder Diesel: Die Steirarodl wurde am 29. Mai eröffnet! Als neueste…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das Grazer Diesel Autokino am Dach des Citypark hat seine dritte Runde eröffnet. Heuer gibt es sieben Tage die Woche Kino mit…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

checkit.jugendmagazin zum Blättern – digital durchblättern oder Papier rascheln hören. Bedingt durch den Corona-Lockdown ist das…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

#AllesAbstand? In Zeiten von Corona heißt es: Freundschaft und Beziehung mit Abstand. Jugendzentren haben digitale Öffnungszeiten,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter