SCHLAUER lernen – acht ultimative Streber-Tipps

Gute Noten sind nicht nur eine Frage der Intelligenz, sondern vor allem der Organisation, Vorbereitung und der Lerntechnik. Acht ULTIMATIVE Streber-Tipps!

#1 Organisation

… ist die halbe Miete! Trag schulische Termine und Hausaufgaben in deinen Planer ein und achte auf vollständige, genaue Mitschriften. Mit bunten Stiften sorgst du für Überblick, mit Stichworten für schnellere Merkfähigkeit.

#2 Anwesenheit

Wer im Unterricht aufpasst, hat definitiv mehr Freizeit. Wiederholst du das Erlernte am selben Tag, merkst du dir den Stoff viel besser und musst weniger lernen. Plus: Mitarbeit schindet Eindruck und fördert deine Motivation.

#3 Detektiv

Viele Profs geben im Unterricht Tipps zu Inhalten der Prüfung oder schließen bestimmte Themen­ ganz aus. Erkundige dich bei Schülerinnen und Schülern, die bereits Prüfungen bestanden haben, und schau dir vorangegangene Klausuren an.

#4 Zeitmanagement 

Teil dir den Lernstoff häppchenweise anhand eines Lernplans inklusive To-do-Liste ein.
Abhaken motiviert ebenso wie eine kleine Belohnung danach.

#5 Promodoro

25 Minuten lernen, 5 Minuten Pause zu jeweils 4 Durchgängen, danach eine längere Pause von 20 Minuten. Diese sogenannte Promodoro-
Technik gilt als besonders effizient!

#6 Time-Killing 

Wiederhol den Stoff sooft wie möglich. Ob im Bus, beim Warten oder kurz vor dem Schlafengehen. Und: Wer sich das Lernen zum Freund macht, lernt lieber, schneller und erfolgreicher.

#7 Prüfung

Geh die Prüfungssituation gedanklich durch. Stell dir selbst Fragen und versuch sie zu beantworten. So wirst du gelassener und merkst gleich, wo es noch hapert.

#8 Neue Techniken

Karteikärtchen, Lerngruppen, Brainstorming, Speedreading, Onlinevideos. Variiere deine Lerntechniken und finde raus, wie du am besten lernst.

MARIE MAYER

 

Meixner_Thomas-Raggam-

Foto: Thomas Raggam

 

„Ich persönlich machte die besten Erfahrungen damit, wenn ich vor dem Schlafengehen am Abend das Wichtigste nochmals durchlas, wiederholte, in Erinnerung rief. Dadurch, dass es danach keine fremden Eindrücke mehr gibt, festigen sich die Inhalte. Dies wird auch vielfach aus dem Bereich der Gehirnforschung und den Humanwissenschaften bestätigt. Ein Tipp: Hände weg vom Handy!“ Landesschulrats­präsidentin Elisabeth Meixner 

 

 

LR Ursula Lackner / Lunghammer

Foto: Lunghammer

 

„Viele kleine Erfolge führen auch zum großen Ziel! Also: Lernstoff gut portionieren, Zwischenziele setzen und sich über deren Erreichen freuen, bevor das nächste Zwischenziel in Angriff genommen wird!“ Ursula Lackner, Landesrätin für Bildung und Gesellschaft

 

 

 

Beitragsbild: Roman Motizov/Shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Frische Musik, eine klare Stimme und Gedanken zum Leben: Hör rein in die Musikwelt von Anna-Fay; wir verlosen 5 CDs! „Leb den…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

„Der Lernbuddy“ ist ein Projekt, welches vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Auf ihrem ersten Trip durch Graz und ganz Österreich machen Berni und Larissa als checkit-Sommerscouts direkt eine Zeitreise. Fun in Graz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Eine kurze Graz-Umfrage ermittelt jetzt unter Jugendlichen, was sie in der Landeshauptstadt mögen oder vermissen. Mach mit und sag deine…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wie in Teil 1 angekündigt, findest du hier Teil 2 unser Musik-Tipps. Klick dich durch und hör einfach mal rein! Vielleicht ist was für…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

In unseren Musik-Tipps haben wir eine Sammlung an neu erschienenen Songs für dich erstellt. Hör am besten selbst rein und lass dich…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Larissa und Berni, die checkit-Sommerscouts, erkunden auch diesen Sommer wieder ihr Heimatbundesland: die wunderschöne Steiermark. In…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal nimmt sie uns auf einen Kurztrip mit nach Wien. Sie rettet Essen vor dem…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die Tournee des Künstlers ALF POIER mit seinem „politischsten Kabarettprogramm“ (Eigendefinition) „Humor im Hemd“ geht…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Ein innovatives Lebensmittelreinigungsgerät, ein abbaubarer Einwegbecher und eine modulare Bankfiliale? So etwas gibt es? Ja richtig…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter