Schnell und einfach erklärt: Neues zu Corona

Nach den steigenden Infektionszahlen der vergangenen Wochen wurden die Maßnahmen rund um Corona wieder verschärft. Worauf muss man jetzt achten?

Die berühmt-berüchtigte Kurve zeigt wieder steil nach oben. Wie schon im Frühling nimmt die Zahl der mit Corona infizierten Menschen in Österreich erneut stark zu. Dass das im Herbst passieren würde, war zwar von Anfang an absehbar, doch der frühe und schnelle Anstieg hat dennoch viele überrascht. Derzeit ist die Zahl jener Menschen, die aufgrund der Krankheit Covid-19, die von diesem Coronavirus verursacht wird, ins Krankenhaus müssen, im Vergleich zu März und April noch überschaubar. Die Regierung will aber mit aller Kraft verhindern, dass das Gesundheitssystem überlastet werden könnte.

Seit Montag gelten deshalb neue verschärfte Maßnahmen, um die Infektionszahlen wieder runterzubekommen.

Masken tragen

Die mittlerweile gewohnte Maskenpflicht wurde wieder ausgeweitet. Nun muss auch in Schulen außerhalb der Klasse ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Zum Beispiel wenn man sich in den Gängen aufhält. Wie schon im Frühling gilt die Maskenpflicht auch wieder in sämtlichen Geschäften und auf Märkten drinnen wie draußen. Bei Veranstaltungen muss eine Maske getragen werden, wenn man sich nicht auf seinem zugewiesenen Sitzplatz aufhält.

Außerdem muss wie schon bisher in öffentlichen Verkehrsmitteln, Taxis und in medizinischen Einrichtungen wie Apotheken, Krankenhäusern und Arztpraxen ein Mund-Nasen-Schutz getragen werden. Selbiges gilt auch wie gewohnt bei Dienstleistungen, bei denen der Mindestabstand von einem Meter nicht eingehalten werden kann, – zum Beispiel beim Friseur.

Regeln in der Gastronomie

In Lokalen, egal ob Restaurant, Bar oder Kaffeehaus dürfen maximal zehn Personen an einem Tisch sitzen. Innerhalb der Räumlichkeiten muss immer, wenn man nicht an seinem Tisch sitzt, eine Maske getragen werden. Etwa am Weg in das Lokal oder zur Toilette. Essen und trinken darf man außerdem ausschließlich am Sitzplatz.

Für alle Lokale gilt seit Montag wieder eine Sperrstunde um 1 Uhr. In Salzburg, Vorarlberg und Tirol wurde sie nun sogar auf 22 Uhr vorverlegt.

Regeln bei Veranstaltungen

Bei Veranstaltungen wird einerseits zwischen indoor und outdoor, andererseits zwischen Veranstaltungen mit und ohne fix zugewiesene Sitzplätze unterschieden. Outdoor sind 100 Personen erlaubt, wenn es keine fixen Sitzplätze gibt. Gibt es welche, etwa bei einem Konzert oder Fußballspielen, dann dürfen bis zu 3.000 Personen das Event besuchen. Im Indoor-Bereich ist die Besucherzahl ohne Sitzplätze auf 10 limitiert, bei fixen Sitzplätzen dürfen hingegen bis zu 1.500 Leute dabei sein.

Als Veranstaltungen gelten auch private Feste wie Hochzeiten und Geburtstagsfeiern. Für Veranstaltungen in der eigenen Wohnung oder im Garten gelten allerdings aus verfassungsrechtlichen Gründen keinerlei Beschränkungen. Hier gilt die Eigenverantwortung.

Oberstes Gebot bleibt aber weiterhin: Abstand halten und Hände waschen.

GEORG JUNG-ZSIFKOVITS

fyi – for your info

Infos vom Sozialministerium 

 

Beitragsbild: Adam Nieścioruk on Unsplash
  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wir werfen einen Blick auf den vielversprechenden Sommer 2021: Sieben Jugendliche verraten in unserer Umfrage ihre frisch geschmiedeten…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Patiri Pataus Liebeserklärung an die menschlichen Unsicherheiten, die wir in uns tragen und zu dem formen, was wir sind. Wir verlosen ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal macht sie Salzburg unsicher … Was ihr sonst noch einfällt, seht ihr…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Points4Action bedeutet: Jugendliche verbringen Zeit mit Seniorinnen und Senioren und erhalten dafür Punkte, die sie für Kinotickets,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Endlich ist Sommer in Sicht: Das neue…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Kennst du dich aus bei Porno? Es war noch nie so leicht wie heute an pornografische Inhalte zu kommen. Nur: Weißt du wirklich, was davon zu…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal startet sie die Flachwitz-Challenge … Was ihr sonst noch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Auf ihrer neuen EP „My Issues“ fordert die Musikerin dazu auf, sich selbst zu feiern. Aus Pændas neuem Album wurden zwei EPs:…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit einer speziellen checkit-Frühlingsaktion könnt ihr euch auf dem Salzstiegl so richtig auspowern, die Aktion ist noch bis 1. Juni…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Es geht wieder los: Ab 18. Juni herrscht endlich wieder Spielbetrieb in allen österreichischen DIESELKINOS! Freut euch auf ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter