Spiele des Jahres 2018: Es knallt und funkelt!

Wir haben die Preisträger 2018 getestet: was die Spiele des Jahres 2018 können und wer sich über die Besten freuen wird …

Die weltweit bedeutendste Auszeichnung für Brett- und Kartenspiele sind drei Spielepreise, die alljährlich im Sommer von einer Fachjury des Vereins „Spiel des Jahres e.V.“ vergeben werden. Diese Auszeichnungen zeugen nicht nur von besonderer Qualität, sie kurbeln die Verkaufszahlen dieser Spiele auch ordentlich an! Wir stellen euch die Preisträger vor.
 

Spiel des Jahres: Azul

Spiele des Jahres | Foto: Pegasus

Foto: Pegasus

Dieses Spiel ist nach einem alten Wort für maurische bzw. später portugiesische Keramikfliesen, Azulejos, benannt. Eine Wand ist möglichst clever mit schönen Fliesen zu belegen und dabei gibt es Extrapunkte, wenn man besonders gut an bereits gebaute Fliesen anlegen kann.

Aber leider können andere Spieler/innen die idealen Fliesen aus der Manufaktur gezielt wegschnappen – oder man hat zu viele, die zu Bruch gehen und dann Minuspunkte einbringen. Deshalb sollte man nicht nur das eigene Spiel, sondern auch die anderen ständig im Auge haben. 

Für 2–4 Fliesenleger/innen
ab 8 Jahren. Dauer ca.
30–45 Minuten (Pegasus)
Foto: Pegasus
 

Spiele des Jahres | Foto: Schmidt

Foto: Schmidt

Kennerspiel des Jahres: Die Quacksalber von Quedlinburg

Als Wunderheiler/in versucht man, die besten Heiltränke zu brauen. Dafür ziehen die Spieler/innen alchemistische Zutaten aus ihrem Beutel und verbessern den Trank immer weiter. Doch aufgepasst, kommen zu viele Knallerbsen in den Kessel, explodiert dieser – es gilt also, rechtzeitig aufzuhören. 

Wenn dies gelingt, gibt es Punkte und neue, bessere Zutaten für die weiteren Runden. Das Spiel braucht ein gutes Gespür für Risiko und taktisches Geschick beim Einkauf der Zutaten. 

Für 2–4 Kurpfuscher/innen
ab 10 Jahren. Dauer ca.
45 Minuten (Schmidt)
Foto: Schmid
 

Kinderspiel des Jahres: Funkelschatz

Spiele des Jahres | Foto: Haba

Foto: Haba

Als Drachenkinder dürfen die Mitspieler/innen eine Eissäule mit eingefrorenen Funkelsteinen mithilfe ihres Drachenatems „zum Schmelzen bringen“. Dafür entfernen sie mit Papa Drache gemeinsam möglichst geschickt einen Eisring nach dem anderen, um an die wertvollen Funkelsteine zu kommen.

Es können aber nur solche, die zum eigenen Funkelstein-Plättchen passen, genommen werden – es gilt, das Plättchen taktisch gut zu wählen und geschickt die richtigen Steine herunterpurzeln zu lassen. 

Für 2–4 Drachenkinder
ab 5 Jahren. Dauer ca.
15 Minuten (Haba)
Foto: Haba
 
 

fyi – for your info

Ludovico
Verein zur Förderung der Spielkultur, des Spielens und der Spielpädagogik
Karmeliterplatz 2, 8010 Graz 
www.ludovico.at
 

Beitragsbild: pixabay.com/Alexas_Fotos

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Nach den steigenden Infektionszahlen der vergangenen Wochen wurden die Maßnahmen rund um Corona wieder verschärft. Worauf muss man jetzt…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Zwei Kultserien des vergangenen Jahrhunderts – Der Prinz von Bel-Air und Knight Rider – kehren demnächst auf die Bildschirme…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Lehrlinge können das Top-Ticket für die Steiermark ab sofort online und ohne Ausfüllen eines Bestellformulars im Online-Shop der Graz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Alle in und um Trofaiach profitieren jetzt noch mehr von der checkit.card. Denn die checkit-Partner geben einiges günstiger, wenn du…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Na sicher – das checkit.magazin fliegt auch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Unsere Ferien-Scouts Berni und Maria sammeln in ihrer letzten Sommerstory gleich mehrere Ausflugstipps für eine richtig coole Freizeit.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Brandneues aus Graz: Ahnkl wartet mit Feelgood-Reggae-Music made in Jamaika auf und bringt mit dem Hit-Song „Baby don’t“ seine…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Gratis im Thermenresort Loipersdorf mit Speed runterrutschen? Gecheckt! Bei unserem Gewinnspiel hast du in jedem Monat die Chance dazu. Lust…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die neuen Streifen lassen keinen Zweifel aufkommen: Hier stehen Tempo und Action im Mittelpunkt. Genieße das Kino im Herbat mit Popcorn und…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit den regionalen Jugendmanagements hat es sich die Steiermark zum Ziel gemacht, den Bedürfnissen junger Menschen im Alltag gerechter zu…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter