Sprachaustausch: „Man lernt extrem viel über sich selbst“

Bettina Schimek aus Weiz verbrachte in den Sommerferien fünf Wochen in Rosario, Argentinien …

Die 18-jährige Schülerin wollte schon immer fort und sich die Welt anschauen. „Durch eine Bekannte kam ich auf den Rotary Club in Weiz, der die Familien für Sprachaufenthalte vermittelt.“ So lernte sie Nazaret Basaldella (18) kennen, in deren Familie Bettina für fünf Wochen leben konnte. „Ich wollte unbedingt in ein spanischsprachiges Land, weil ich Spanisch auch in der Schule lerne.“ Dass sie die Sprache schon vorher kannte, war auf jeden Fall von Vorteil, trotzdem: „Am Anfang gab es schon Schwierigkeiten, es hat ein bisschen gedauert, bis ich reingekommen bin und es war total ungewohnt, plötzlich nur Spanisch um mich herum zu hören.“ Sprachlich hat sich in diesen fünf Wochen trotzdem unglaublich viel getan – ein Sprachaustausch wirkt sich enorm auf die Kenntnisse aus. „Man glaubt gar nicht, wie viel man in so kurzer Zeit lernt, auch kulturell.“

Vom Land schwärmt sie. „Argentinien ist ein riesiges, vielfältiges Land, es gibt große Unterschiede zwischen Arm und Reich, vor allem in der Stadt. Erst wenn man das gesehen hat, kann man schätzen, wie es uns hier geht.“ Im Moment ist Nazaret für einen Monat in Österreich. „Es ist total anders als bei uns, aber auf eine gute Art“, lacht Nazaret. „Hier habe ich gelernt, pünktlich zu sein und dass wir Argentinier nicht die Wichtigsten auf der Welt sind.“ Beide können diese Erfahrung nur weiterempfehlen. „Man nimmt so viel mit und lernt auch extrem viel über sich selbst.“ Bettina rät Interessierten, unbedingt länger zu bleiben. Außerdem ist es wichtig, dass man kein „Heimwehtyp“ ist. „Man sollte sich anpassen können und offen auf neue Situationen zugehen. Aber dafür wird man auch reich belohnt.“

JULIA EDER

Information zu den Rotary-Austauschprogrammen

Foto: Bettina Schimek

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Nach den steigenden Infektionszahlen der vergangenen Wochen wurden die Maßnahmen rund um Corona wieder verschärft. Worauf muss man jetzt…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Zwei Kultserien des vergangenen Jahrhunderts – Der Prinz von Bel-Air und Knight Rider – kehren demnächst auf die Bildschirme…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Lehrlinge können das Top-Ticket für die Steiermark ab sofort online und ohne Ausfüllen eines Bestellformulars im Online-Shop der Graz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Alle in und um Trofaiach profitieren jetzt noch mehr von der checkit.card. Denn die checkit-Partner geben einiges günstiger, wenn du…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Na sicher – das checkit.magazin fliegt auch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Unsere Ferien-Scouts Berni und Maria sammeln in ihrer letzten Sommerstory gleich mehrere Ausflugstipps für eine richtig coole Freizeit.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Brandneues aus Graz: Ahnkl wartet mit Feelgood-Reggae-Music made in Jamaika auf und bringt mit dem Hit-Song „Baby don’t“ seine…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Gratis im Thermenresort Loipersdorf mit Speed runterrutschen? Gecheckt! Bei unserem Gewinnspiel hast du in jedem Monat die Chance dazu. Lust…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die neuen Streifen lassen keinen Zweifel aufkommen: Hier stehen Tempo und Action im Mittelpunkt. Genieße das Kino im Herbat mit Popcorn und…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit den regionalen Jugendmanagements hat es sich die Steiermark zum Ziel gemacht, den Bedürfnissen junger Menschen im Alltag gerechter zu…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter