VIECH – Von Bärten und Wortgewalt

Ein kleiner Pirat steckt doch in allen von uns, und bei den vier Jungs von Viech ist es nicht anders. Mit dem zweiten Album bewegt sich die steirische Band jedoch wieder einen Schritt weit weg vom Seemannsimage.

Das war ein heißer Festival-Sommer! Sicher wart ihr beim einen oder anderen Event dabei. VIECH klapperten ebenfalls kleine und große Festivals ab und waren gern gesehene Gäste.

 

Mit enormer Bühnenpräsenz und professionellem Auftreten gewinnt die steirische Band im Handumdrehen die Herzen und Ohren ihrer Zuhörer/innen. Die Musik ist ganz klar von Rock und Indie geprägt und besonders charakteristisch ist die geflüsterte Reibeisenstimme von Sänger Paul Plut.

Auf ihrem neuen Album „YEAH“, das im Frühjahr veröffentlicht wurde, spinnen sie die Idee von VIECH als beeindruckende Liveband weiter und legen das durchs erste Album entstandene Seemanns­image ab. Die Songs haben mehr Energie und sind auch außerhalb des Studios sehr gut umsetzbar. Das Video zum Song „Zentrale“ beweist, wie sehr sie sich weiterentwickelt haben.

Wortspiele bis zum Dadaismus

Tanzbar, rockig und sehr eloquent – auch der visuelle Part ist ein wahres Glanzstück. Mit der zweiten Single-Auskopplung heben sie diesen Standard weiter an. Das Video zu „Oh Elise“ kann man fast schon als Kurzfilm bezeichnen.

Die Texte auf „YEAH“ überfordern beim ersten Durchlauf ein wenig. Sie sind voller Wortspiele und vollführen einen Balanceakt an der Grenze zum Dadaismus. Entstanden sind sie „beim gemütlichen Zusammensitzen am Küchentisch“.

Mit dem neuen Album sind VIECH nun zu viert unterwegs – der Fünfte, Andreas Klinger-Krenn,
hat seinen Wohnort nach Leipzig verlagert – und machen nationale und inter­nationale Bühnen unsicher.

PHILLIPP ANNERER

 

fyi – for your info

viech.org

facebook.com/VIECH.musik

 

Beitragsbild: VIECH/Maximilian Salzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Nach den steigenden Infektionszahlen der vergangenen Wochen wurden die Maßnahmen rund um Corona wieder verschärft. Worauf muss man jetzt…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Zwei Kultserien des vergangenen Jahrhunderts – Der Prinz von Bel-Air und Knight Rider – kehren demnächst auf die Bildschirme…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Lehrlinge können das Top-Ticket für die Steiermark ab sofort online und ohne Ausfüllen eines Bestellformulars im Online-Shop der Graz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Alle in und um Trofaiach profitieren jetzt noch mehr von der checkit.card. Denn die checkit-Partner geben einiges günstiger, wenn du…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Na sicher – das checkit.magazin fliegt auch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Unsere Ferien-Scouts Berni und Maria sammeln in ihrer letzten Sommerstory gleich mehrere Ausflugstipps für eine richtig coole Freizeit.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Brandneues aus Graz: Ahnkl wartet mit Feelgood-Reggae-Music made in Jamaika auf und bringt mit dem Hit-Song „Baby don’t“ seine…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Gratis im Thermenresort Loipersdorf mit Speed runterrutschen? Gecheckt! Bei unserem Gewinnspiel hast du in jedem Monat die Chance dazu. Lust…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die neuen Streifen lassen keinen Zweifel aufkommen: Hier stehen Tempo und Action im Mittelpunkt. Genieße das Kino im Herbat mit Popcorn und…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit den regionalen Jugendmanagements hat es sich die Steiermark zum Ziel gemacht, den Bedürfnissen junger Menschen im Alltag gerechter zu…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter