VIECH – Von Bärten und Wortgewalt

Ein kleiner Pirat steckt doch in allen von uns, und bei den vier Jungs von Viech ist es nicht anders. Mit dem zweiten Album bewegt sich die steirische Band jedoch wieder einen Schritt weit weg vom Seemannsimage.

Das war ein heißer Festival-Sommer! Sicher wart ihr beim einen oder anderen Event dabei. VIECH klapperten ebenfalls kleine und große Festivals ab und waren gern gesehene Gäste.

 

Mit enormer Bühnenpräsenz und professionellem Auftreten gewinnt die steirische Band im Handumdrehen die Herzen und Ohren ihrer Zuhörer/innen. Die Musik ist ganz klar von Rock und Indie geprägt und besonders charakteristisch ist die geflüsterte Reibeisenstimme von Sänger Paul Plut.

Auf ihrem neuen Album „YEAH“, das im Frühjahr veröffentlicht wurde, spinnen sie die Idee von VIECH als beeindruckende Liveband weiter und legen das durchs erste Album entstandene Seemanns­image ab. Die Songs haben mehr Energie und sind auch außerhalb des Studios sehr gut umsetzbar. Das Video zum Song „Zentrale“ beweist, wie sehr sie sich weiterentwickelt haben.

Wortspiele bis zum Dadaismus

Tanzbar, rockig und sehr eloquent – auch der visuelle Part ist ein wahres Glanzstück. Mit der zweiten Single-Auskopplung heben sie diesen Standard weiter an. Das Video zu „Oh Elise“ kann man fast schon als Kurzfilm bezeichnen.

Die Texte auf „YEAH“ überfordern beim ersten Durchlauf ein wenig. Sie sind voller Wortspiele und vollführen einen Balanceakt an der Grenze zum Dadaismus. Entstanden sind sie „beim gemütlichen Zusammensitzen am Küchentisch“.

Mit dem neuen Album sind VIECH nun zu viert unterwegs – der Fünfte, Andreas Klinger-Krenn,
hat seinen Wohnort nach Leipzig verlagert – und machen nationale und inter­nationale Bühnen unsicher.

PHILLIPP ANNERER

 

fyi – for your info

viech.org

facebook.com/VIECH.musik

 

Beitragsbild: VIECH/Maximilian Salzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wenzel Beck, der erstaunliche und erstaunlich junge (19) Singer-Songwriter schaut im Zuge seiner Happy Tour 2019 in Graz vorbei. Wir…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Fünf Langläufer aus Österreich, Estland und Kasachstan wurden Ende Februar 2019 im Tiroler Seefeld verhaftet. Der Vorwurf: Doping,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

„Die Welt versteht mich nicht mehr“, behauptet Alf Poier und kommt mit dieser Erkenntnis am 16. Mai ins Orpheum. Wir verlosen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Puls, Kalorien, Schritte, Watt: Der Fitnesstracker überwacht unseren Körper. Brauchen wir diese Zahlenspiele oder sollten wir mehr…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Traumberuf Influencer/in? Ein ganz neues Berufsfeld. Lies, wie viel Arbeit ein Insta-Star wirklich hat. Plus: Insta-Stars mit Mission.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Jetzt ist es fix! Die Grazer Metalband SUGAR FOR LUCY präsentieren im April 2019 ihr 25- Jahre-Jubiläumsalbum mit passendem Namen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Youtube ist eine tolle Sache für Menschen, die nicht wissen, wie man das Leben meistern soll. Es gibt unzählige Videos, um alles…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Der Winter weicht endlich dem Frühling. Die Sonne strahlt heller, die Gastgärten füllen sich und die Wiesen werden wieder grün. Fehlt…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Dein Ticket für 31 Länder und 40.000 Reiseziele in Europa! Mit dem Interrail Pass reist du flexibel durch ein, zwei oder noch mehr Länder…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Rockiger Abend gefällig? Für die „ROSSORI MUSIC NIGHT“ am 30. April in der szene Wien lohnt sich ein Abstecher in die…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter