VIECH – Von Bärten und Wortgewalt

Ein kleiner Pirat steckt doch in allen von uns, und bei den vier Jungs von Viech ist es nicht anders. Mit dem zweiten Album bewegt sich die steirische Band jedoch wieder einen Schritt weit weg vom Seemannsimage.

Das war ein heißer Festival-Sommer! Sicher wart ihr beim einen oder anderen Event dabei. VIECH klapperten ebenfalls kleine und große Festivals ab und waren gern gesehene Gäste.

 

Mit enormer Bühnenpräsenz und professionellem Auftreten gewinnt die steirische Band im Handumdrehen die Herzen und Ohren ihrer Zuhörer/innen. Die Musik ist ganz klar von Rock und Indie geprägt und besonders charakteristisch ist die geflüsterte Reibeisenstimme von Sänger Paul Plut.

Auf ihrem neuen Album „YEAH“, das im Frühjahr veröffentlicht wurde, spinnen sie die Idee von VIECH als beeindruckende Liveband weiter und legen das durchs erste Album entstandene Seemanns­image ab. Die Songs haben mehr Energie und sind auch außerhalb des Studios sehr gut umsetzbar. Das Video zum Song „Zentrale“ beweist, wie sehr sie sich weiterentwickelt haben.

Wortspiele bis zum Dadaismus

Tanzbar, rockig und sehr eloquent – auch der visuelle Part ist ein wahres Glanzstück. Mit der zweiten Single-Auskopplung heben sie diesen Standard weiter an. Das Video zu „Oh Elise“ kann man fast schon als Kurzfilm bezeichnen.

Die Texte auf „YEAH“ überfordern beim ersten Durchlauf ein wenig. Sie sind voller Wortspiele und vollführen einen Balanceakt an der Grenze zum Dadaismus. Entstanden sind sie „beim gemütlichen Zusammensitzen am Küchentisch“.

Mit dem neuen Album sind VIECH nun zu viert unterwegs – der Fünfte, Andreas Klinger-Krenn,
hat seinen Wohnort nach Leipzig verlagert – und machen nationale und inter­nationale Bühnen unsicher.

PHILLIPP ANNERER

 

fyi – for your info

viech.org

facebook.com/VIECH.musik

 

Beitragsbild: VIECH/Maximilian Salzer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die nunmehr 18-jährige Berni und holt sich Kraft und Ruhe aus der Natur. Was ihr sonst noch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Cécile Nordegg veröffentlicht dieser Tage die dreiteilige CD TRIPLE. Wir verlosen das umfangreiche Musikwerk für euch! Nicht entgehen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Birimbiri bedeutet Spaß und brasilianischer Groove mit einem Extraschub Energie. Wir verlosen diese neue CD vom Duo Samambaia. Fagner…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 17-jährige Berni und schlägt diesmal ein paar Räder im (Frühlings-)Schnee. Was ihr sonst noch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Du bist zwischen 14 und 21 Jahre alt und hast eine super Idee? Dann kannst du sie beim 10. Jubiläum mit proAct vielleicht in die Tat…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Für den April lockt euch Let’s Go, Graz! ins Freie und ruft zum Active Friday auf. Aber auch die Tour Around Graz sollte ziemlich…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 17-jährige Berni und nimmt euch mit in den Stall zu Garfield und den Kälbchen. Was ihr sonst noch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit einer speziellen checkit-Frühlingsaktion könnt ihr euch auf dem Salzstiegl so richtig auspowern, denn ab 16. April ist dort Action…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Ja, es gibt ein Leben abseits aller Screens. Es spielt sich exakt zwischen Himmel und Erde ab – und ist atemberaubend! Unsere…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 17-jährige Berni und betätigt sich heute als Kunstfälscherin. Was ihr sonst noch einfällt, um den…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter