Nationalrat: Was uns nach der Wahl erwartet

Die Wahl ist vorbei. Die Machtverhältnisse stehen fest. Doch wie geht es nun weiter? Wann werden wir eine neue Regierung haben und wie wird sie aussehen?

Die Wahl zum Nationalrat 2019 ist geschlagen. Die ÖVP und Sebastian Kurz sind die großen Sieger. FPÖ und SPÖ die Verlierer. Die Grünen schafften den fulminanten Wiedereinzug in den Nationalrat. Peter Pilz ist endgültig raus aus dem Parlament.

Und Jetzt?

Nach aufregenden Wochen ist nun die Zeit gekommen, die Gemüter wieder ein wenig abkühlen zu lassen. In den kommenden Tagen werden einige Formalitäten abgewickelt. So bietet, wie es in Österreich üblich ist, Bundeskanzlerin Brigitte Bierlein und ihre Regierung Bundespräsidenten Alexander Van der Bellen den Rücktritt an. Dieser wird ihn auch annehmen, allerdings die Regierung gleichzeitig damit beauftragen, die Geschäfte solange weiterzuführen, bis eine neue Regierung steht.

Zudem wird Van der Bellen in den kommenden Tagen die Spitzen der zukünftig im Nationalrat sitzenden Parteien zu sich bestellen und mit ihnen persönliche Gespräche über die Zukunft des Landes und die notwendige Vorgehensweise führen. Schließlich wird er den Auftrag zur Regierungsbildung erteilen. Rein theoretisch könnte er jeden damit beauftragen. Doch ist es absehbar, dass er sich damit an Sebastian Kurz und die ÖVP als klare Sieger der Wahl wenden wird.

Wer wird regieren?

Dann ist Kurz am Zug. Nachdem die Volkspartei keine absolute Mehrheit an Mandaten im Nationalrat hat – also über 50 Prozent – wird er sich einen Koalitionspartner suchen. Grundsätzlich könnte die ÖVP auch alleine regieren, als sogenannte Minderheitsregierung. Das gilt allerdings als sehr unwahrscheinlich, da er sich für jedes Vorhaben erst eine Mehrheit mit einer anderen Partei suchen müsste.
Eine Mehrheit würde in Koalitionen mit der SPÖ, der FPÖ oder den Grünen zustande kommen. Eine Koalition mit Neos würde die nötige Mehrheit nicht schaffen. Das Verhältnis zwischen Sebastian Kurz und SPÖ-Chefin Pamela Rendi-Wagner gilt als angespannt. Sie haben während des Wahlkampfes keine Möglichkeit ausgelassen, ihr Gegenüber massiv zu kritisieren. Die FPÖ wäre zwar grundsätzlich gerne wieder in eine Regierung mit Kurz gegangen. Doch nach dem Wahldebakel vom Sonntag, bei dem die Blauen gegenüber 2017 rund 10 Prozent verloren haben, tendiert man offenbar dazu, zurück in die Opposition zu gehen, um die Partei neu zu positionieren. Bleiben die Grünen. Grundsätzlich ist Parteichef Werner Kogler für Gespräche offen. Allerdings zeigte er mehrfach – auch am Sonntagabend, als das vorläufige Wahlergebnis feststand – große Skepsis hinsichtlich inhaltlicher Differenzen mit der ÖVP.
Es bleibt also weiterhin spannend.

GEORG ZSIFKOVITS

 

fyi – for your info

Parlament

 

Beitragsbild: Parlamentsdirektion Johannes Zinner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Festival der Spiele im Grazer Rathaus: Bei Ludovico gibt’s das Spiele-Highlight des Jahres in der dunkleren Jahreszeit, um im November…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Checkit + SK STURM machen gemeinsame Sache: Diesmal gibt es wieder Tickets für Heimspiele in Graz. Für alle Fußballfans unter…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die Jungkicker des SK Sturm bereisen den Kontinent, um bei Turnieren Aufzuzeigen. Es geht von Berlin über Mailand bis Zagreb und Danzig.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Bei Jump25 in Graz gibt’s demnächst ein Halloween-Special – sei dabei! WAS Halloween-Special WANN Donnerstag, 31. Oktober, 9-21…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Ende November startet zum Adventauftakt wieder der Xmas-Eve – diesmal im Römersteinbruch Aflenz. Alle Jahre wieder lädt Michael Russ…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Werde Technikbegleiter/in und sammle Points4Action – jetzt kannst du mit POINTS4ACTION DIGITAL Gutes tun und Points gegen Goodies…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Bald bekommen die sportlichen Grazerinnen und Grazer, wofür sie bisher nach Kärnten fuhren: den Ironman, eine Tortur aus Schwimmen,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Kennst du Elena Liv Felderer oder Zoe Borzi? Solltest du! Denn diese kreativen Köpfe zeigen bei Cinema Next, was der junge heimische Film…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Der Startschuss zur schooledition 2019 ist gefallen: Gemeinsam mit zahlreichen Sponsorinnen und Sponsoren wurde kürzlich die 20. Auflage…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das deutsche Musikmagazin Rolling Stone hat den International Music Award ins Leben gerufen. Bemerkenswert ist dabei auch die Jury ……

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter