Wolf ist ein cooler Hund

… und Rotkäppchen alias Dorothea eine Revoluzzerin – weiß ihr reales Pendant Sigrid Spörk.

Du spielst ab 7. Dezember das Rotkäppchen im Next-Liberty- Familienmusical GRIMM! Warum sollten wir uns das ansehen? Märchen sind doch Kinderkram …

Nein! Und unseres schon gar nicht: Ich als Rotkäppchen alias Dorothea habe dabei nichts mit der naiven Märchenfigur gemein, außer dem Käppchen, das mir diesen Spitznamen eingebracht hat. In unserer Version des Märchens ist Rotkäppchen 14, frech, eigensinnig, aber sehr liebenswert. Ehrlich, ich glaub, ich war in dem Alter genauso.

Und der Wolf?

… ist 16 und ein echt cooler Hund! Wir heulen zusammen, chillen, lassen die Welt stillstehen. In meinen Augen ein verkannter Geselle, von dessen lässigem Gemüt ich die Dorfbewohner überzeugen will.

Gelingt es dir?

Naja, leicht ist‘s nicht. Ich muss ja gegen gefühlte tausend Vorurteile über diesen vermeintlich „bösen“ Wolf ankämpfen, aber als Revoluzzerin gebe ich mein Bestes. Wie‘s ausgeht? Bitte in die Oper kommen!

Ist das dein erstes Märchen?

Ich habe schon in einer Version des „hässlichen Entleins“ mitgespielt. War echt lustig, aber Dorothea ist schon ein anderes Kaliber. Bereits beim Lesen des Buches war mir klar: Das ist meine Rolle. Beeindruckend finde ich, mit wie viel Enthusiasmus sie ihren Weg geht, gegen den Strom schwimmt.

Wann war dir klar, welchen Weg du einschlagen wirst?

Schon früh. Laut meinen Eltern wollte ich zuerst Wirtin, dann singende Wirtin und dann Sängerin werden. Wir kannten eine solche Wirtin, das hat wohl abgefärbt.

Was muss man mitbringen, um Schauspielerin zu werden?

Zuallererst muss man sich fragen: Warum will ich es werden? Diese ganze Glamour-Geschichte ist, wenn überhaupt, nur bei fünf Prozent der Kollegen relevant, denn der Job ist harte Arbeit, man muss Kritik vertragen, immer wieder aufstehen.

Dein Hollywood-Liebling?

Meryl Streep find ich unglaublich, bin aber auch von der Garde rund um Jennifer Lawrence begeistert. In die „Tribute von Panem“ bin ich total hineingekippt.

Auch (märchenhafte) Fantasy …

Oh ja. Märchen, Fantasy, Vampire etc. Dorothea und ich liegen da voll im Trend!

INFO

Multitalent Sigrid Spörk hat klassischen
Gesang studiert, spielte in London,
Berlin und Amsterdam, liebt die
Kabarettbühne und kam mit Schwein
Franz Ferdinand im ORF-Kinderprogramm
„saugut“ rüber. Nun mimt die
Steirerin das Rotkäppchen im Next-
Liberty-Familienmusical GRIMM! in der
Oper Graz: www.nextliberty.com

Foto: Lupi Spuma; Leo Bauer

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Du willst über einen Gratis-Workshop in die Filmwelt hineinschnuppern? Jugendliche aus der ganzen Steiermark sind dazu eingeladen! Der…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Selbst ist das Mädchen! „Sei stark und wild und wunderbar!“, forderte schon Pippi Langstrumpf auf. Und viele Mädchen und…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Seit 1.1.2019 gibt es Neuerungen im steirischen Jugendgesetz. Hier sind die aktuellen Fakten, die ihr kennen solltet. „Schützen und…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Stehst du kurz vor der Matura? Hast du eine Aufnahmeprüfung vor dir? Willst du deinen Schulabschluss nachholen oder deinen Lebenslauf…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Sagen, was Sache ist, und gehört werden: Der Jugendlandtag rückt die Standpunkte von Jugendlichen in den politischen Mittelpunkt. Der…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

PRO: PHILLIPP ANNERER Eine Bucket List hilft dir dabei zu erkennen, was du wirklich willst. Zu wissen, was genau man möchte,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Unser aktuelles Monatshoroskop – für alle, die dran glauben, und für die anderen auch. Widder*** Nach einem etwas zähen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wenn es früh dunkel wird, es draußen nass und kalt ist, dann ist der ideale Zeitpunkt für Brettspielabende. Dabei kann man sich mit…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Was heißt schon richtig? Elisa, 15, kennt ihren Freund von Facebook: „Wir schreiben jeden Tag, aber haben uns noch nie getroffen.“…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

„Wow, der ist aber hübsch! Wie heißt der auf Snapchat?“ Längst lernt man sich übers Internet kennen. Wie der Online-Flirt nicht zum…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter