Buch- und Gewinntipp: “Seeing what you see, feeling what you feel”

Eine Geschichte über ein Mädchen, das sich eine künstliche Intelligenz selbst programmiert hat – “Seeing what you see, feeling what you feel”.

Einen besten Freund, der immer für sie da ist und der jedoch zu unerwarteten Höchstformen aufläuft und außer Kontrolle gerät. Eine mitreißende, spannende Lektüre über eine Zukunft, die gar nicht mal so undenkbar ist, wie sie scheint. Eine Mischung aus Sci-Fi-Thriller und Liebesgeschichte.

Buch- und Gewinntipp: “Seeing what you see, feeling what you feel”

Foto: thienemann-esslinger

Das Buch und das Design des Covers sind höchst passend gewählt. Auch das Arrangieren des Titels, der genau die Form eines Computerchips wiedergibt, ist perfekt ausgesucht. Erzählt wird “Seeing what you see, feeling what you feel” durchgehend aus der Sicht von Lydia, der von Anfang an sympathischen Protagonistin der Geschichte. Die Sprache ist sehr flüssig und einfach zu lesen. Man ist sofort mitten im Geschehen und an der Seite von Lydia und ihrer künstlichen Intelligenz. Das Thema KI-Technologie ist auf sehr raffinierte Art und Weise in den Sci-Fi-Thriller miteingeflochten. Während Kasimiraes (so heißt das Projekt rund um Lydias programmierten Freund) zu Beginn noch ein gemeinsames Projekt mit dem Vater war, das sie eigentlich gemeinsam zu Ende führen wollten (worüber der Prolog bereits Aufschluss gibt), ist es nun nur noch eines von Lydia.

Warum hat der Vater die Familie verlassen? Weshalb kann sich die Mutter kaum noch zum Arbeiten aufraffen? Wie ist ihr Bruder gestorben? Warum hat sich Lydias ehemals beste Freundin nun gegen sie gewandt? Es gibt einige Dinge, bei denen man langsam nachforschen darf. Die die Leser/innen nach und nach entdecken können. Die Spannung der Geschichte baut sich von Seite zu Seite immer mehr auf … Definitiv unsere Leseempfehlung!

MAIL + WIN

Natürlich haben wir auch eine kleine Überraschung für dich vorbereitet: Du kannst dieses Buch gewinnen, wenn du Glück hast! Mail an info@checkit.at mit dem Betreff: BUCHTIPP! Schreib deinen Namen und deine Adresse dazu. Vergiss nicht deinen Namen und deine Adresse dazuzuschreiben!

 

Beitragsbild: thienemann-esslinger
  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Der Bereitschaftsdienst hat sich zur Aufgabe gemacht Kindern und Jugendlichen in Krisen – und Notsituationen zu helfen. Als erste Instanz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Was für ein Jahr! Und (fast) schon wieder vorbei … 2021 geht dem Ende zu: Davor gibt’s aber noch unseren…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Unser aktuelles Monatshoroskop – für alle, die dran glauben, und für die anderen auch. Widder**** Vielleicht ergeben sich in…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Der „Mutmacher“ ist eine Initative der Stadt Graz gegen Gewalt an Kindern. Dieses gesellschaftliche Problem betrifft uns…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Du liebst bunte und fluffige Donuts? Mit checkit kannst du dir diesen Genuss besonders günstig auf der Zunge zergehen lassen …!…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Rein in den Winter: Das neue…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das Filmprogramm zum Ende des Jahres verlockt zum Popcornknabbern – Viel Spaß im Kino! Jetzt wird es brenzlig für unseren…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Lust auf einen geilen Job? Komm zur checkit.Jugendredaktion: Wir suchen Jugendreporter/innen! Alle bunten checkit-Seiten wollen von euch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

CONTRA: Niko Lang* ZUGFAHRTEN SIND EINE GOLDGRUBE DER INSPIRATION UND ENTSCHLEUNIGEN! Wenn ich als 22-Jähriger sage: „Ich habe keinen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wer die schönsten Aussichten genießen will, muss zuerst den großen Aufstieg wagen: Hinauf auf den Gipfel des Erfolgs! Und die…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter