Die Tochter des Vercingetorix: Asterix ist zurück

Kürzlich ist der 38. Band der Asterix Comicreihe erschienen. Es ist der erste seit Asterix in Italien vor zwei Jahren und der erst vierte ohne Asterix-Erfinder Uderzo.

„Die Tochter des Vercingetorix“ heißt der neueste Band des Asterix-Universums. Es ist seit vielen Jahren der erste, in dem wieder eine weibliche Hauptfigur im Fokus steht. Eben jene Tochter des Vercingetorix. Adrenaline heißt sie. Sie ist ein rebellischer Teenager, der gegen die Herrschaft der Römer über Gallien aufmüpfig wird. So gesehen kommt sie ganz nach ihrem Vater. Vercingetorix ist eine reale historische Figur. Der Fürst der Averner, einem keltischen Volk, das im heutigen Frankreich lebte, vereinigte um 50 vor Christus die keltischen Stämme, um vereint gegen die römische Übermacht zu kämpfen. Doch sie scheiterten und die Römer übernahmen Gallien.
Und das ist der Punkt, an dem die Asterix-Geschichten ansetzen. Denn wie wir wissen heißt es da: „Ganz Gallien? Nein! Ein von unbeugsamen Galliern bevölkertes Dorf hört nicht auf, dem Eindringling Widerstand zu leisten.“

Die Jugend von damals

Auf ihrer Flucht vor den Römern landet Adrenaline mit zwei Averner-Fürsten im Gallischen Dorf bei Asterix, Obelix und Konsorten. Dort sorgt sie für ganz schön Wirbel. Tatsächlich steht Adrenaline nicht alleine im Fokus des Bandes, viel mehr sind es die Teenager ganz allgemein. Von Adrenaline inspiriert machen die Teenies des Dorfes ihren Eltern ganz schön zu schaffen. So zum Beispiel die Sprösslinge von Fischhändler Verleihnix und Automatix, die ihre alten Herren mit ihrer Berufswahl in den Wahnsinn treiben.

Der Erfolg ist sicher

Der von Jean-Yves Ferri und Didier Conrad kreierte Comic ist schon jetzt ein Erfolg, die beiden traten vor sechs Jahren die Nachfolge der Schöpfer René Goscinny Albert Uderzo an. Die Tochter des Vercingetorix, im Original auf Französisch, wurde in über zwanzig Sprachen übersetzt. Er erschien in einer Auflage von 5 Millionen Stück. Alleine für den deutschsprachigen Raum wurde das Comicheft 1,6 Millionen Mal gedruckt.

fyi – for your info

Asterix 

 

Beitragsbild: Egmont-Verlag

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wir werfen einen Blick auf den vielversprechenden Sommer 2021: Sieben Jugendliche verraten in unserer Umfrage ihre frisch geschmiedeten…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Patiri Pataus Liebeserklärung an die menschlichen Unsicherheiten, die wir in uns tragen und zu dem formen, was wir sind. Wir verlosen ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal macht sie Salzburg unsicher … Was ihr sonst noch einfällt, seht ihr…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Points4Action bedeutet: Jugendliche verbringen Zeit mit Seniorinnen und Senioren und erhalten dafür Punkte, die sie für Kinotickets,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Endlich ist Sommer in Sicht: Das neue…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Kennst du dich aus bei Porno? Es war noch nie so leicht wie heute an pornografische Inhalte zu kommen. Nur: Weißt du wirklich, was davon zu…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal startet sie die Flachwitz-Challenge … Was ihr sonst noch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Auf ihrer neuen EP „My Issues“ fordert die Musikerin dazu auf, sich selbst zu feiern. Aus Pændas neuem Album wurden zwei EPs:…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit einer speziellen checkit-Frühlingsaktion könnt ihr euch auf dem Salzstiegl so richtig auspowern, die Aktion ist noch bis 1. Juni…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Es geht wieder los: Ab 18. Juni herrscht endlich wieder Spielbetrieb in allen österreichischen DIESELKINOS! Freut euch auf ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter