Klick rein: Fernlesen ist besser als Fernsehen

„Wenn Sie nicht in die Bibliothek kommen können, kommen eben die Autorinnen und Autoren zu Ihnen!“ Und das ermöglicht die Stadtbibliothek Graz jetzt mit Fernlesen.

Dies ist das Motto der Aktion „Fernlesen ist besser als Fernsehen“ von der Stadtbibliothek Graz. Bereits im ersten Lockdown haben heimische, bekannte Autorinnen und Autoren sowie Nachwuchsschriftstellerinnen und -schriftsteller von ihren Wohnzimmern aus Texte und Geschichten aus ihren Büchern vorgelesen. Auch einige Slam Poeten wie Yannick Steinkellner sind mit dabei. Auf den Social-Media-Kanälen der Stadtbibliothek werden die kurzen Lesungen aus den verschiedensten Genres kostenlos zu Verfügung gestellt. Für jede Altersgruppe ist etwas dabei. Mit dem zweiten Lockdown geht nun auch die Fernlese-Aktion weiter. Ins Leben gerufen wurde die Reihe vom Mitarbeiter der Stadtbibliothek Boris Miedl.

Für alle ist was dabei

Erwachsene, Jugendliche und Kinder  – alle kommen in den Genuss dieser Fernlese-Aktion. Von nachdenklichen Slam-Texten bis hin zu Lesungen aus Kinderbüchern deckt das Angebot der Stadtbibliothek Graz alles ab. Für Kinder gibt es zudem auch Mitmach-Texte, kurze Theaterstücke und musikalische bzw. „spielosophische“ Einheiten von der Bücherinsel LABUKA. Mittlerweile (Stand 26.11.20) gibt es bereits 51 Ausgaben der Fernlese-Reihe sowie zahlreiche weitere LABUKA-Specials anzuschauen. In regelmäßigen Abständen werden weitere Videos veröffentlicht.

Unter anderem lesen Colin Hadler, Valerie Fritsch (siehe Screenshot), Markus Köhle, Christine Teichmann, Hanna Schild und viele mehr.

NICO LANG

fyi – for your info

Ihr findet die Videos auf

Instagram

Facebook

Mehr Info

 

Beitragsbild: Screenshot Video Valerie Fritsch/Stadtbibliothek Graz

 

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wir werfen einen Blick auf den vielversprechenden Sommer 2021: Sieben Jugendliche verraten in unserer Umfrage ihre frisch geschmiedeten…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Patiri Pataus Liebeserklärung an die menschlichen Unsicherheiten, die wir in uns tragen und zu dem formen, was wir sind. Wir verlosen ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal macht sie Salzburg unsicher … Was ihr sonst noch einfällt, seht ihr…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Points4Action bedeutet: Jugendliche verbringen Zeit mit Seniorinnen und Senioren und erhalten dafür Punkte, die sie für Kinotickets,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Endlich ist Sommer in Sicht: Das neue…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Kennst du dich aus bei Porno? Es war noch nie so leicht wie heute an pornografische Inhalte zu kommen. Nur: Weißt du wirklich, was davon zu…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal startet sie die Flachwitz-Challenge … Was ihr sonst noch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Auf ihrer neuen EP „My Issues“ fordert die Musikerin dazu auf, sich selbst zu feiern. Aus Pændas neuem Album wurden zwei EPs:…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit einer speziellen checkit-Frühlingsaktion könnt ihr euch auf dem Salzstiegl so richtig auspowern, die Aktion ist noch bis 1. Juni…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Es geht wieder los: Ab 18. Juni herrscht endlich wieder Spielbetrieb in allen österreichischen DIESELKINOS! Freut euch auf ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter