HATER – Wie wär’s mal mit Respekt?!

Überall, wo man im Internet herum­stöbert, findet man rassistische, diskriminierende und beleidigende Posts …

Meistens auf Facebook – aber auch Youtube, Twitter und Instagram sind beliebte Plätze für Hater, um beleidigende Kommentare zu posten. Die Frage, die sich viele stellen, ist: Warum?

Foto: dinokfwong/Pixabay

Foto: dinokfwong/Pixabay

Wenn aus Frust blinder Hass wird

Wenn du dir zum Beispiel irgendein Youtube-Video anschaust, dann bist du sicher schon oft auf beleidigende Posts gestoßen. Meistens scheint diesen Leuten etwas nicht zu gefallen, und sie haben die Absicht, jemanden mit Worten zu verletzen. In einigen Fällen wollen sie auch Aufmerksamkeit, wobei das oft unbewusst geschieht, oder sie sind vielleicht eifersüchtig auf die Person. Über die Folgen eines solchen Posts sind sich aber die wenigsten bewusst. Denn nicht selten nehmen sich das die Betroffenen zu Herzen und beginnen zu glauben, was an schlechten Dingen über sie gesagt wurde. Oft sind Probleme zu Hause der Grund dafür, dass manche Leute ihren Frust an anderen auslassen. Trotzdem ist nie ganz nachzuvollziehen, warum diese Beleidigungen passieren.

Selbstverständlich gibt es hier Gesetze,

Foto: geralt/Pixabay

Foto: geralt/Pixabay

jedoch hält das nicht viele von Cyberbullying ab. Kann diese Mobber also wirklich nichts stoppen? Im Laufe der letzten Jahre wurde Cybermobbing immer schlimmer und immer mehr Teenagern geht es deswegen schlecht. Andererseits wehren sich auch zunehmend Leute oder verteidigen andere. So entsteht schnell eine große Gruppe an Gegnerinnen und Gegnern, die böse Kommentare untergehen lässt und Mobber vertreiben kann.
Wenn man die Hater einfach ignoriert, dann wird ihnen schnell langweilig und sie merken, dass es dem Opfer nichts ausmacht. Wichtig ist für Angegriffene, die Worte nicht ernst zu nehmen oder gar nicht erst zu lesen, denn im Endeffekt wollen Hater nur Aufmerksamkeit, und wenn man ihnen zeigt, dass man verletzt ist, dann gibt man ihnen ja das, was sie wollen.

Nicht alles, was im Internet auftaucht, muss uns gefallen. 

Anstatt aber Respekt zu zeigen und andere Geschmäcker wenigstens zu tolerieren, bilden sich manche Leute ein, einen beleidigenden Kommentar schreiben zu müssen. Als Erklärung wird dann oft „Das ist nur meine Meinung“ angeführt, aber viele kennen den Unterschied zwischen Meinung und unangebrachtem Kommentar nicht. Würde jede/r respektvoll Dingen begegnen, die nicht dem eigenen Geschmack entsprechen, dann wäre Mobbing längst nicht so ein großes Problem, aber leider müssen wir daran noch sehr viel arbeiten.

ISABELL MITWALLY

Beitragsbild: johnhain/Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wir werfen einen Blick auf den vielversprechenden Sommer 2021: Sieben Jugendliche verraten in unserer Umfrage ihre frisch geschmiedeten…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Patiri Pataus Liebeserklärung an die menschlichen Unsicherheiten, die wir in uns tragen und zu dem formen, was wir sind. Wir verlosen ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal macht sie Salzburg unsicher … Was ihr sonst noch einfällt, seht ihr…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Points4Action bedeutet: Jugendliche verbringen Zeit mit Seniorinnen und Senioren und erhalten dafür Punkte, die sie für Kinotickets,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Endlich ist Sommer in Sicht: Das neue…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Kennst du dich aus bei Porno? Es war noch nie so leicht wie heute an pornografische Inhalte zu kommen. Nur: Weißt du wirklich, was davon zu…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal startet sie die Flachwitz-Challenge … Was ihr sonst noch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Auf ihrer neuen EP „My Issues“ fordert die Musikerin dazu auf, sich selbst zu feiern. Aus Pændas neuem Album wurden zwei EPs:…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit einer speziellen checkit-Frühlingsaktion könnt ihr euch auf dem Salzstiegl so richtig auspowern, die Aktion ist noch bis 1. Juni…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Es geht wieder los: Ab 18. Juni herrscht endlich wieder Spielbetrieb in allen österreichischen DIESELKINOS! Freut euch auf ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter