Niemand ist eine Insel – Facelift legt frische Retro-Scheibe auf

Facelift setzt mit „The Falling Trees“ auf Vinyl.  checkit sprach mit Clemens Berger über frischen Rock und Retro-Tonträger.

„We are as one and one is all we are.“ Bringt uns erst die globalisierte Welt diese Erkenntnis und hat so viel Wir überhaupt Platz in den Köpfen?
Wer ernsthaft denkt, dass er eine Insel für sich ist, die ohne sein Umfeld leben kann bzw. von ihr unberührt bleibt, ist ein Narr. Auch wenn ich mich auf den einsamsten Flecken der Erde verstecke, bin ich dennoch Teil dieser Welt, ob mir das nun passt oder nicht. Auch die Welt ist ein Teil, unser Sonnensystem usw.

Die „jugendliche Frische“ wurde an eurer neuen Platte sehr gelobt. Beim 6. Album und nach 20 Jahren Bandgeschichte kann man durchaus von „alten Haudegen“ sprechen … Wo in eurer Musik seid ihr gerne „frisch“, wo lasst ihr lieber die Erfahrung einfließen?
Die Frische auf diesem Album kommt fast zur Gänze aus unserer Erfahrung. Wir haben alles weggelassen, von dem wir wussten, dass es zu nichts führt, und uns nur auf unsere Stärken konzentriert. Dadurch war alles ganz einfach und ganz schnell am Punkt. Drei Tage aufnehmen, zwei Tage mischen und fertig.

Wieso habt ihr euch für Vinyl entschieden? Auch für Pate Records war‘s die erste LP. Wie kam es dazu?
Eine Platte ist ästhetisch gesehen schon ganz was anderes als eine CD. Zudem liegt sie besser in der Hand, macht mehr her und wird weniger achtlos behandelt. Eine Schallplatte ist in sich und für sich schon ein Kunstwerk und wir wollten uns und unseren Songs etwas Gutes tun und uns somit gemeinsam feiern! Das Label war sofort begeistert von der Idee.

Wie können wir uns das Bandgeschehen zwischen mehreren Berufen/Berufungen und mit Familien vorstellen? Wahrscheinlich ziemlich gut organisiert …?!
Ja, wir waren immer gut organisiert. Zufällig ist nie etwas passiert. Man muss jetzt noch genauer planen, aber es geht sich alles gut aus. Natürlich auch deshalb, weil unsere Familien uns voll unterstützen. Dafür gehören sie ohnehin Tag und Nacht geküsst!

Wie sieht die Rollenverteilung unter euch dreien bei „The Falling Trees“ aus? Wer komponierte und wie wurde entschieden, wer singt?
Komponiert haben wir alle drei. Andrea (Orso-Hödl, Anm.) und ich am meisten. Norbert (Wallner, Anm.) hat aber auch einen Song beigesteuert. Produziert hat vor allem Andrea und im Studio hat auch der Techniker (Tom Zwanzger) einige gute Inputs geliefert. Wir haben es wie immer gehalten, wenn Andrea den Song schreibt, dann singt sie ihn auch. Ich singe dann, wenn ich auch den Text dazu verfasst habe. Texte sind etwas Persönliches, Intimes. Das muss stimmig für den Interpreten sein, sonst ist es sehr schwer, das auch rüberzubringen.

Gibt‘s schon Pläne oder Ideen, was nach der Tour bei Facelift passiert?
Ich denke, ich werde mich wieder etwas mehr meinem Soloprojekt widmen. Und vielleicht beginnen wir mit einem neuen Album. Vielleicht auf Kassette?! Das wäre dann super retro!

INFO:

www.faceliftmusic.com
www.facebook.com/faceliftmusic

Bild

Beitragsfoto: Michael Lackner
Coverfoto: Nicouleur

 

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wir werfen einen Blick auf den vielversprechenden Sommer 2021: Sieben Jugendliche verraten in unserer Umfrage ihre frisch geschmiedeten…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Patiri Pataus Liebeserklärung an die menschlichen Unsicherheiten, die wir in uns tragen und zu dem formen, was wir sind. Wir verlosen ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal macht sie Salzburg unsicher … Was ihr sonst noch einfällt, seht ihr…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Points4Action bedeutet: Jugendliche verbringen Zeit mit Seniorinnen und Senioren und erhalten dafür Punkte, die sie für Kinotickets,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Endlich ist Sommer in Sicht: Das neue…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Kennst du dich aus bei Porno? Es war noch nie so leicht wie heute an pornografische Inhalte zu kommen. Nur: Weißt du wirklich, was davon zu…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal startet sie die Flachwitz-Challenge … Was ihr sonst noch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Auf ihrer neuen EP „My Issues“ fordert die Musikerin dazu auf, sich selbst zu feiern. Aus Pændas neuem Album wurden zwei EPs:…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit einer speziellen checkit-Frühlingsaktion könnt ihr euch auf dem Salzstiegl so richtig auspowern, die Aktion ist noch bis 1. Juni…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Es geht wieder los: Ab 18. Juni herrscht endlich wieder Spielbetrieb in allen österreichischen DIESELKINOS! Freut euch auf ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter