Pro & Contra Schulzeit – Die beste Zeit des Lebens?

Schulzeit

Foto: Privat

 PRO: SIDONIE SAGMEISTER
Die schönen, berührenden und aufregenden Momente überwiegen in der Schulzeit. 

„Die Schulzeit ist die beste Zeit des Lebens.“  Das ist nach „Wie schnell die Zeit vergeht!“ wohl auf Platz zwei der beliebtesten Erwachsenen-Sprüche. Und es stimmt. In der Schule überwiegen die schönen, aufregenden und berührenden Momente. Keine andere Zeit im Leben ist von so vielen neuen Erfahrungen und so viel Freiheit geprägt. Erst nach der Matura wird vielen bewusst, was für eine schöne Zeit sie erlebt haben.

Während der Schulzeit gewinnst du mit jedem Jahr neue kleine Freiheiten dazu. Zuerst darfst du alleine in die Schule fahren, dann darfst du dich mit Freunden treffen, später darfst du vielleicht fortgehen oder alleine reisen. Trotzdem sind die unangenehmen Aufgaben und die Verantwortung des Erwachsenenlebens weit entfernt. Du musst keine endgültige Entscheidung treffen, was du später einmal werden möchtest, sondern darfst von allem ein bisschen lernen. Du darfst dir die schönste Zukunft ausmalen und Traumschlösser bauen. Du musst keine Rechnungen bezahlen oder arbeiten gehen. Und doch hast du mit der Schule einen Rückzugsort, wenn zu Hause alles richtig nervt. Jeden Tag verbringst du mit deinen Freunden und Freundinnen, bist umgeben von Menschen im selben Alter.

Und neben dem Alltag erlebst du mit diesen Menschen auch noch ganz andere, besondere Momente: ob Skikurse oder Schulbälle, Ausflüge oder Schulkonzerte. Diese Erinnerungen bleiben. Die Schule ist eben nicht nur ein Ort, an dem Mathe und Deutsch unterrichtet wird. In der Schule wird vor allem für das Leben gelernt. 

Sidonie Sagmeister studiert Journalismus und PR in Graz.

Schulzeit

Foto: Hanna Schild

CONTRA: NICO LANG
Die Schulzeit ist eine wichtige, aber nicht die beste Zeit.

In der Schulzeit hört man vermehrt den Satz: „Warte mal bis du erwachsen bist, dann wünschst du dir die Schule wieder zurück“ Und ja die Schule ist sicherlich der Teil des Lebens, indem viele Dinge leichter sind. Man hat keine anderen Verpflichtungen, muss sich nicht um Geld oder ähnliches sorgen und sieht jeden Tag seine Freunde. Auch die Menge an Freizeit hat man normalerweise im Erwachsenensein eher nicht mehr. Zumindest im Idealfall.

Aber nicht jedem geht es in der Schule gleich. Viele tun sich schwer dem doch recht schnell vermittelten Stoff zu folgen oder haben andere Talente, die in der Schule zu kurz kommen. Nicht jeder lernt gleich! Einige Schüler müssen demnach auch Nachhilfeunterricht gehen, womit die Freizeit wieder wegfällt. Es gibt auch immer noch zu viele Kinder, die von ihren Mitschülern ausgeschlossen und im schlimmsten Fall auch systematisch gemobbt werden. In diesem Fall freut man sich nicht, tagtäglich seine Mitschüler zu treffen. Oft kommt dann auch noch der Leistungsdruck dazu, den man sich selbst oder die Eltern/Lehrer einem geben.

Die Schule ist auf jeden Fall ein wichtiger Teil unseres Lebens und ich bin froh die Möglichkeit gehabt zu haben, eine Schule überhaupt besuchen zu dürfen. Meine Schulzeit war auch nicht schlecht, dennoch bin ich froh aus der Schule draußen zu sein und mich nun auf die Dinge konzentrieren zu können, die mich wirklich interessieren.

Nico Lang ist freier Autor und wohnt in Weiz.

Pro & Contra Bogner-Strauß

Foto: Jakob Glaser

METAEBENE: JULIANE BOGNER-STRAUSS

Die Schule als lehrreiche Phase sehen und Talente entdecken.

„Genießt die Schulzeit, denn sie ist die beste Zeit im Leben“, habe schon ich als Schülerin gehört. Die Schulzeit wird gerne als unbeschwerte Zeit mit viel Freizeit gesehen, denn im Verhältnis bieten Schulferien natürlich deutlich mehr Freiheiten als später das Berufs­leben. Als Mutter sehe ich jedoch auch, wie viel Arbeit die Schulzeit machen kann. Schulaufgaben beanspruchen schnell einmal einen ganzen Nachmittag und unsere Schülerinnen und Schüler werden bereits in jungen Jahren mit einem gewissen Leistungsdruck konfrontiert.

Die Schulzeit ist eine sehr lange Zeit im Leben junger Menschen, in der sich vieles verändert. Darum nehme ich gerne Abstand von Superlativen und appelliere an Schülerinnen und Schüler, die Schulzeit vor allem als lehrreiche Phase im Leben zu sehen, in der sie sowohl auf kommende Herausforderungen vorbereitet werden, die Studium und Berufsleben für sie bereithalten, als auch genug Gelegenheit haben, Kind zu sein und persönliche Talente, die womöglich außerhalb des Schulischen liegen, zu entdecken.

Und was sagst du dazu? Wir veröffentlichen deine Meinung! E-Mail an:
 info@checkit.at

 

Beitragsbild: Roman Samborskyi/Shutterstock

 

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Der Bereitschaftsdienst hat sich zur Aufgabe gemacht Kindern und Jugendlichen in Krisen – und Notsituationen zu helfen. Als erste Instanz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Was für ein Jahr! Und (fast) schon wieder vorbei … 2021 geht dem Ende zu: Davor gibt’s aber noch unseren…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Unser aktuelles Monatshoroskop – für alle, die dran glauben, und für die anderen auch. Widder**** Vielleicht ergeben sich in…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Der „Mutmacher“ ist eine Initative der Stadt Graz gegen Gewalt an Kindern. Dieses gesellschaftliche Problem betrifft uns…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Du liebst bunte und fluffige Donuts? Mit checkit kannst du dir diesen Genuss besonders günstig auf der Zunge zergehen lassen …!…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Rein in den Winter: Das neue…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das Filmprogramm zum Ende des Jahres verlockt zum Popcornknabbern – Viel Spaß im Kino! Jetzt wird es brenzlig für unseren…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Lust auf einen geilen Job? Komm zur checkit.Jugendredaktion: Wir suchen Jugendreporter/innen! Alle bunten checkit-Seiten wollen von euch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

CONTRA: Niko Lang* ZUGFAHRTEN SIND EINE GOLDGRUBE DER INSPIRATION UND ENTSCHLEUNIGEN! Wenn ich als 22-Jähriger sage: „Ich habe keinen…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wer die schönsten Aussichten genießen will, muss zuerst den großen Aufstieg wagen: Hinauf auf den Gipfel des Erfolgs! Und die…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter