Destinys Patient: Vollkommen tiefschwarz

Künstliche Intelligenz in der Musik? Bei Destinys Patient ist (fast) alles echt.

Es ist interessant, wie sehr sich Musik im Laufe der Jahrzehnte verändert. Auch über unsere Zeit wird es in der Zukunft viel zu erzählen geben. Grund dafür könnte die künstliche Intelligenz sein. Es tauchen immer mehr Programme auf, die Songs komplett neu zusammenwürfeln können. Es gibt Musikacts, die künstliche Intelligenz für ihr Songwriting verwenden: Die Sängerin Taryn Southern hat beispielsweise ihr Album I AM AI gänzlich von künstlicher Intelligenz kompon­ieren lassen. Gesang und Texte kommen aber von ihr.

Destinys Patient, die Band, um die es hier geht, schreiben ihre Songs noch ganz ohne Hilfe von künstlicher Intelligenz. Die drei jungen Kitzbüheler bezeichnen sich selbst als Alternativ-Musiker. Sie mischen verschiedene Stile von Rap über Indie-Pop bis hin zu Metal. Das Ergebnis lässt sich am ehesten mit Bands wie Twenty One Pilots vergleichen.

 

C_Lichtreflex

Foto: Lichtreflex

In ihrer neuesten Single „Who do you think you are“ versuchen Destinys Patient das Thema Schizophrenie aufzugreifen und zu verarbeiten. Der Anspruch, den sie sich dabei selbst gesetzt haben, ist relativ hoch: „Wir sehen uns nicht nur als Band, sondern auch als Künstler und streben danach,
Musik, Bild und Literatur zu kombinieren, um ein vollkommenes Kunstwerk zu erschaffen.”

Das Musikvideo zu „Who do you think you are“ wurde von einer Tänzerin der Wiener Staatsoper sowie der Filmcrew der Salzburger Festspiele unterstützt und zeigt die Bandmitglieder von Destinys Patient mit den charakteristisch tiefschwarzen Augen.

Mehr Songs der jungen Musiker findet ihr auf Youtube, Spotify und Soundcloud.  

 

 

PHILLIPP ANNERER 

fyi – for your info

destinyspatient.at
facebook.com/destinyspatient

 

 

Beitragsbild: Marcus Auer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Den eigenen Körper kennenlernen Ich doch nicht – oder doch. Selbstbefriedigung ist ein sehr intimes Thema. Aus Studien wissen wir,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Frisch gepresst erwünscht? The Sellout stellen ihre Debüt-Single vor – und ihr könnt eine für euren Plattenteller gewinnen ……

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Checkit + SK STURM machen wieder gemeinsame Sache: Diesmal gibt es Tickets für das Spiel SK Sturm Graz gegen FC Wacker…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Jobben als Schüler/in liegt im Trend. Auch du willst dein Taschengeld aufbessern? Was bei deiner Arbeit neben der Schule zu…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Dein Kleiderschrank ist voll und du findest trotzdem nichts Passendes anzuziehen? Dann komm zur Kleidertausch-Party im Grazer LOGO. Du…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Drogist/in, Friseur/in, Kosmetiker/in & Fußpfleger/in: Vielfältige Karrierechancen bieten sich bei dm für junge Talente. Mit der…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Du willst gechillt und gut organisiert leben? Gegen Stress gibt es ein paar Tipps von Sandra! „Hm, also ich muss noch für…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mechatroniker/in oder Bürokaufmann/frau? Mit einer Lehre bei Ennstal Milch in Stainach-Pürgg gibts noch viel mehr Berufsaussichten!…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Top-Ergebnisse bei den Berufseuropameisterschaften in Budapest für die Österreicher/innen. Der Birkfelder Patrick Reitbauer holte sich…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Unser aktuelles Monatshoroskop – für alle, die dran glauben, und für die anderen auch. Widder**** Du bleibst voll in…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter