Destinys Patient: Vollkommen tiefschwarz

Künstliche Intelligenz in der Musik? Bei Destinys Patient ist (fast) alles echt.

Es ist interessant, wie sehr sich Musik im Laufe der Jahrzehnte verändert. Auch über unsere Zeit wird es in der Zukunft viel zu erzählen geben. Grund dafür könnte die künstliche Intelligenz sein. Es tauchen immer mehr Programme auf, die Songs komplett neu zusammenwürfeln können. Es gibt Musikacts, die künstliche Intelligenz für ihr Songwriting verwenden: Die Sängerin Taryn Southern hat beispielsweise ihr Album I AM AI gänzlich von künstlicher Intelligenz kompon­ieren lassen. Gesang und Texte kommen aber von ihr.

Destinys Patient, die Band, um die es hier geht, schreiben ihre Songs noch ganz ohne Hilfe von künstlicher Intelligenz. Die drei jungen Kitzbüheler bezeichnen sich selbst als Alternativ-Musiker. Sie mischen verschiedene Stile von Rap über Indie-Pop bis hin zu Metal. Das Ergebnis lässt sich am ehesten mit Bands wie Twenty One Pilots vergleichen.

 

C_Lichtreflex

Foto: Lichtreflex

In ihrer neuesten Single „Who do you think you are“ versuchen Destinys Patient das Thema Schizophrenie aufzugreifen und zu verarbeiten. Der Anspruch, den sie sich dabei selbst gesetzt haben, ist relativ hoch: „Wir sehen uns nicht nur als Band, sondern auch als Künstler und streben danach,
Musik, Bild und Literatur zu kombinieren, um ein vollkommenes Kunstwerk zu erschaffen.”

Das Musikvideo zu „Who do you think you are“ wurde von einer Tänzerin der Wiener Staatsoper sowie der Filmcrew der Salzburger Festspiele unterstützt und zeigt die Bandmitglieder von Destinys Patient mit den charakteristisch tiefschwarzen Augen.

Mehr Songs der jungen Musiker findet ihr auf Youtube, Spotify und Soundcloud.  

 

 

PHILLIPP ANNERER 

fyi – for your info

destinyspatient.at
facebook.com/destinyspatient

 

 

Beitragsbild: Marcus Auer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Eine noch junge Grazer Band veröffentlicht die erste Single und bald schon das erste Album: Pandoras kleine Schwester lässt grüßen! Vier…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die neue Single „Hahnenkamm“ der Band Kahlenberg ist Vorbotin für das zweite Album der Wiener, das im Frühjahr 2021…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Water Rising … eine versunkene Welt Der erste Band dieser Climate-Fiction Water Rising greift weit in eine seltsame Zukunft:…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Nicht nur mit ihrem Bandprojekt Liberty_C. beschließt die heimische Musikerin Katja Cruz zu wachsen: „Time To Grow“ benennt die…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Du hast immer leere Taschen?! Dann schau genau hin, was du für mehr „Kohle“ tun kannst. Checkit hat ein paar Tipps punkto Geld…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Rap – frei von Gewalt und Frauenfeindlichkeit? Gibt es schon … irgendwo. Ein Wettbewerb macht sich auf die Suche – und…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Auch bei checkit gilt das Motto: Es darf gewichtelt werden! Mach mit beim wilden Wichteln und freu dich auf Überraschungspreise. Da…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Unser aktuelles Monatshoroskop – für alle, die dran glauben, und für die anderen auch. Widder*** Auch wenn du in den…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

#Sex mit 14? Ab 14 Jahren bist du sexuell mündig. Du darfst entscheiden, ob, mit wem und wann du Sex haben möchtest. Du darfst allein zur…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wenn du finanzielle Freiräume oder eine Absicherung brauchst, dann ist es höchste Zeit für die Jobsuche. Logo hilft dir dabei.…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter