Drei österreichische Urlaubsziele gegen das Fernweh

Fernreisen sind für den Sommer 2020 wohl vom Tisch. Das ist aber gar nicht so schlimm, denn auch Österreich hat viele Urlaubsziele zu bieten.

Nicht umsonst kommen jährlich rund 30 Millionen Besucher/innen zu uns – und das nicht nur zum Skifahren. Wir haben drei heimische Urlaubsziele für euch, die das Fernweh im Sommer 2020 vergessen machen.

Hallstatt und das Salzkammergut

Es könnte eine einmalige Chance für Jahrzehnte werden: Hallstatt in Ruhe erleben. Bis zu 900.000 Touristinnen und Touristen bevölkern den kleinen Ort in Oberösterreich Jahr für Jahr, die meisten von ihnen kommen aus Asien. Diese Besucher/innen werden 2020 aller Voraussicht nach ausbleiben. Daraus ergibt sich die seltene Möglichkeit, das malerische Dorf am Hallstätter See ohne Touristen-Horden in den altertümlichen Gassen zu genießen. Prägend für das Ortsbild ist die 1505 fertiggestellte spätgotische Pfarrkirche Maria Himmelfahrt. Außerdem kann man mit dem Boot über den See fahren, sich im Hallstatt Museum weiterbilden und die über dem Ort gelegenen Salzwelten erleben.
Und wenn man dann schon in der Gegend ist, sollte man sich auch das restliche Salzkammergut in der Grenzregion von Salzburg, Oberösterreich und der Steiermark nicht entgehen lassen. Zwischen den großen Seen im Norden und der Dachsteingruppe im Süden erstreckt sich eine der schönsten Landschaften des Landes und idyllische, historisch geprägte Orte wie St. Wolfgang, Bad Ischl und Bad Aussee.

Mit den ÖBB durch die Landeshauptstädte

Österreich verfügt bekanntermaßen über ein gut ausgebautes Bahnnetz. Vor allem die Landeshauptstädte sind auf der Schiene unkompliziert erreichbar. Warum also nicht einfach in den nächsten ÖBB-Zug hüpfen und von Landeshauptstadt zu Landeshauptstadt gondeln? So lässt sich das Land neuentdecken. Von Graz gestartet geht’s in die herrschaftliche, von den Habsburgern geprägte Innenstadt Wiens und weiter in das nahe gelegene St. Pölten mit seinem modernen Regierungsviertel an der Traisen. Über das ebenso moderne Linz mit den beeindruckenden Museumsbauten des ARS Electronica Center und des Lentos hin zur traditionsreichen Musikstadt Salzburg mit seiner imposanten Festung Hohensalzburg und dem barocken Dom, der während des Dreißigjährigen Krieges in der ersten Hälfte des 16. Jahrhundert fertiggestellt wurde.
Weiter kann es nach Innsbruck gehen. Eingebettet zwischen den hohen Alpengipfeln der Nordkette und dem Patscherkofel ist die Stadt als Sportmekka und für das Goldene Dachl bekannt.
Rund 130 Kilometer Luftlinie entfernt erreicht man Österreichs westlichste Landeshauptstadt Bregenz. Die am Ufer des Bodensees gelegene Stadt ist unter anderem für seine Festivals berühmt.

Am Weg zurück in den Osten Österreichs ist Klagenfurt das logische Zwischenziel. Am Wörthersee gelegen hat die Stadt viel Abwechslung zu bieten. Zwischen Baden, Radfahren, Wandern und Action-Sport, die Möglichkeiten sind vielfältig. Am Ende des Trips fehlt nur noch Eisenstadt, die östlichste Landeshauptstadt. Das beschauliche Städtchen im Norden des Burgenlandes kann mit seiner Innenstadt rund um das Schloss Esterházy für gemütliche Stunden sorgen.

Bade- und Radurlaub am Neusiedler See

Sind wir schon einmal im Burgenland, tut sich unser dritter Urlaubstipp auf. Im 19. Jahrhundert gab es Pläne, den Neusiedler See trockenzulegen, um neues Ackerland zu gewinnen. Heute müssen wir froh sein, dass dieser Plan schiefging. Denn Österreichs größter See an der Grenze zu Ungarn ist ein wunderbarer Naturraum, der im Sommer zum Aktiv- und zum Genussurlaub einlädt. Die Ortschaften Neusiedl und Podersdorf sind Hotspots für Segler und Windsurfer, Mörbisch ist für seine Seefestspiele weltberühmt und am Südostufer nahe Illmitz erstreckt sich das Naturschutzgebiet Seewinkel. Rund um den See finden sich hervorragende Restaurants und die Strandbäder geben den Weg durch den Schilfgürtel ins Wasser frei. Vor allem aber ist der Neusiedler See ein kleines Paradies für Radfahrer. Um den ganzen See verläuft ein Radweg, der sich etappenweise oder in einer länderübergreifenden Seerunde über 125 Kilometer befahren lässt. Zwar zeigt sich das Gelände der pannonischen Tiefebene dem Radler gnädig, doch sollte dieser die oft strapaziösen Fallwinde rund um den See nicht unterschätzen.

fyi – for your info

Urlaub in Österreich

 

Beitragsbild: Sydney Russakov on Unsplash

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Frische Musik, eine klare Stimme und Gedanken zum Leben: Hör rein in die Musikwelt von Anna-Fay; wir verlosen 5 CDs! „Leb den…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

„Der Lernbuddy“ ist ein Projekt, welches vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Auf ihrem ersten Trip durch Graz und ganz Österreich machen Berni und Larissa als checkit-Sommerscouts direkt eine Zeitreise. Fun in Graz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Eine kurze Graz-Umfrage ermittelt jetzt unter Jugendlichen, was sie in der Landeshauptstadt mögen oder vermissen. Mach mit und sag deine…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wie in Teil 1 angekündigt, findest du hier Teil 2 unser Musik-Tipps. Klick dich durch und hör einfach mal rein! Vielleicht ist was für…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

In unseren Musik-Tipps haben wir eine Sammlung an neu erschienenen Songs für dich erstellt. Hör am besten selbst rein und lass dich…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Larissa und Berni, die checkit-Sommerscouts, erkunden auch diesen Sommer wieder ihr Heimatbundesland: die wunderschöne Steiermark. In…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal nimmt sie uns auf einen Kurztrip mit nach Wien. Sie rettet Essen vor dem…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die Tournee des Künstlers ALF POIER mit seinem „politischsten Kabarettprogramm“ (Eigendefinition) „Humor im Hemd“ geht…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Ein innovatives Lebensmittelreinigungsgerät, ein abbaubarer Einwegbecher und eine modulare Bankfiliale? So etwas gibt es? Ja richtig…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter