Mangas und Animes: Voll im Japanfieber!

Was haben „Heidi“, „Biene Maja“ und „Wickie“ gemeinsam? Philipp bringt Licht in den Japan-Boom …

Die drei Kinder-TV-Serien sind sogenannte Anime-Serien und wurden alle in Japan gezeichnet. Vor knapp 30 Jahren schafften auch Mangas bei uns den Durchbruch.

Wo liegt der Unterschied? Hierzulande werden die Begriffe „Anime“ und „Manga“ fälschlicherweise oft als Synonyme verwendet. Aber Animes (von engl. „Animation“) werden die Serien und Filme genannt; und unter Mangas  versteht man die japanischen Comics. Verfilmte Mangas heißen also Animes. Optisch ähneln sich Anime und Manga sehr. 

Auch wenn es Mangas schon länger gibt als Animes, schafften sie ihren Durchbruch bei uns erst in den 90er-Jahren, also viel später als die beliebten Serien wie „Wickie und die starken Männer“ (1974). Für alle, die schon einen Mangacomic in Händen gehalten haben, dürfte das kein Wunder sein. Die schrillen Farben, das dünne Papier und die Tatsache, dass man die Bücher von hinten nach vorne und von rechts nach links liest, wirkt auf die meisten Europäer befremdlich.

Trotzdem gibt es in Österreich mittlerweile viele Fans, das zeigt schon die steigende Zahl der Conventions. In den meisten Buchhandlungen gibt es Mangacomics zu kaufen und Streamingdienste wie Netflix und Amazon Prime bieten Anime-Serien an. Zu den bekanntesten Mangas zählen beispielsweise One Piece und Death Note. Auch wenn es Mangas für alle Altersgruppen gibt, ist der Zeichenstil oft bei Jugendlichen sehr beliebt. Nicht selten entdecken manche ihre Liebe zum Zeichnen durch Mangas. Lest dazu unser Interview mit der Grazerin Dark Lizzy … siehe unten!

PHILLIPP ANNERER

INTERVIEW MIT DARK LIZZY …

Dark Lizzy

Elisabeth aka Dark Lizzy | Foto: Privat

Wie und wann hat deine Leidenschaft fürs Zeichnen begonnen?
Gezeichnet hab ich schon immer, aber es gab einen Moment zwischen 13 und 14 Jahren, der mich für immer prägen und motivieren sollte. In der vierten Klasse machte mir eine Lehrerin, die ich sehr mochte, einen Eintrag in mein Stammbuch, der mich nicht mehr losließ: Sie zeichnete einen Schneebären, der mit seiner Zunge eine Schneeflocke fing. Ich war so fasziniert davon, weil man sogar das Fell sehen konnte, obwohl alles weiß auf weiß war, ich wollte so etwas auch unbedingt zeichnen. Genau ab diesem Moment habe ich den Stift nicht mehr aus der Hand gelegt.

Hast du künstlerische Vorbilder?
Mein wohl längstes Vorbild war der nicht ganz jugendfreie Künstler Luis Royo. In den ersten Jahren habe ich mich nur mit dem
menschlichen Körper auseinandergesetzt und da es damals noch keine „How to draw“-Bücher gab, waren seine Werke meine Vorlagen, um zu lernen und weiterzukommen.

Ab wann wusstest du, dass du Zeichnen zum Beruf machen willst?
Mir war schon immer klar, dass es keine andere Möglichkeit für mich gab. Ich habe zehn Jahre „normal“ gearbeitet, um all meine Weiterbildungen finanzieren zu können. Der Drang, im Zeichnen besser zu werden, verschönerte mir meine Tage. Die Kunst machte alles interessant.

War es schwierig, aus deinem Hobby einen Beruf zu machen?
Ja, es war sehr schwierig, in die Selbstständigkeit zu gehen und davon zu leben, auch deshalb, weil sich viele nicht mit dem Kunstzweig auskennen. Mein Tipp an alle, die diesen Schritt machen: Spart genug vorher an, damit ihr eine Reserve habt – es dauert drei bis fünf Jahre, bis alles läuft, und in dieser Zeit sind Urlaube ein Tabu. Und auch heute bin ich froh, dass ich neben der Kunst noch Autorin und Zeichenkursleiterin bin; so gibt es immer etwas Bewegung und neue Herausforderungen.

Bitte vervollständigen: Wenn ich nicht zeichne, dann …
… jogge ich gerade! :D

 

UNSER FILMTIPP ZUM MANGA-TREND

ALITA: Manga-Verfilmung Die Filmemacher James Cameron (Avatar) und Robert Rodriguez (Sin City) erschaffen in „Alita: Battle Angel“ mit Cyborg Alita (Rosa Salazar) eine neue Heldin – in einer actiongeladenen Story über Hoffnung, Liebe und Selbstbestimmung. Mit Christoph Waltz in der Rolle als Cyber-Arzt.

 

 

fyi – for your info 

darklizzy.com

ALITA

HanamiCon 
5.–7. April, Graz
hanamicon.at

Comic Con
13.–14. April, Wels
austriacomiccon.com

Anisekai
18.–19. Mai, Salzburg
anisekai.at

Nippon Nation
20.–21. Juli, Wien
nipponnation.at

Beitragsbild: Dark Lizzy

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Frische Musik, eine klare Stimme und Gedanken zum Leben: Hör rein in die Musikwelt von Anna-Fay; wir verlosen 5 CDs! „Leb den…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

„Lernbuddy“ ist ein Projekt, welches vom Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz gefördert…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Auf ihrem ersten Trip durch Graz und ganz Österreich machen Berni und Larissa als checkit-Sommerscouts direkt eine Zeitreise. Fun in Graz…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Eine kurze Graz-Umfrage ermittelt jetzt unter Jugendlichen, was sie in der Landeshauptstadt mögen oder vermissen. Mach mit und sag deine…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wie in Teil 1 angekündigt, findest du hier Teil 2 unser Musik-Tipps. Klick dich durch und hör einfach mal rein! Vielleicht ist was für…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

In unseren Musik-Tipps haben wir eine Sammlung an neu erschienenen Songs für dich erstellt. Hör am besten selbst rein und lass dich…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Larissa und Berni, die checkit-Sommerscouts, erkunden auch diesen Sommer wieder ihr Heimatbundesland: die wunderschöne Steiermark. In…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal nimmt sie uns auf einen Kurztrip mit nach Wien. Sie rettet Essen vor dem…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Die Tournee des Künstlers ALF POIER mit seinem „politischsten Kabarettprogramm“ (Eigendefinition) „Humor im Hemd“ geht…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Ein innovatives Lebensmittelreinigungsgerät, ein abbaubarer Einwegbecher und eine modulare Bankfiliale? So etwas gibt es? Ja richtig…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter