Recht easy: Dein Nebenjob

Ein bisschen Geld dazuverdienen? Immer gerne! Caroline erklärt, worauf du bei einem Nebenjob achten solltest.

Im Arbeitsrecht unterscheidet man drei Arten von Dienstverhältnissen: freie Dienstnehmer/innen, Arbeitsverhältnis und Werkvertrag. Kennzeichnendes Merkmal bei Ersterem ist die fehlende „persönliche Abhängigkeit“ (man ist an keine Arbeitszeit und Weisungen gebunden wie beim Arbeitsverhältnis) und es wird kein bestimmter Erfolg geschuldet – wie es beim Werkvertrag der Fall ist. Nicht die Bezeichnung durch die/den Arbeit­geber/in ist entscheidend für die Kategorisierung, sondern wie deine Arbeit organisiert und ausgestaltet ist.

Wichtig zu beachten ist außerdem die sogenannte Geringfügigkeitsgrenze bei deinem Zuverdienst. Geringfügig beschäftigt ist man, wenn man nicht mehr als 438,05 Euro (Stand 2018) monatlich verdient. Dies gilt sowohl für Arbeitsverhältnisse als auch für freie Dienstnehmer/innen. Bei Überschreiten dieser Grenze wird der Sozialversicherungsbeitrag sofort abgezogen (also Kranken-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pensionsversicherung). Achtung: Einkommen aus mehreren Beschäftigungsverhältnissen (die auch jeweils unter der Geringfügigkeitsgrenze bleiben) werden zusammengerechnet – du kannst also auch dadurch die Grenze überschreiten! Passiert das, muss man mit einer Nachzahlung von Sozialversicherungs­beiträgen rechnen.

Hinsichtlich der Einkommensteuer musst du dir bei kleinen Nebenjobs keine Sorgen machen: Wenn du im Jahr weniger als 12.000 Euro verdienst, fällt keine Steuer an. Wird diese bereits im Vorfeld abgezogen, so wird sie durch ein zugeschicktes Formular (antragslose Arbeitnehmerveranlagung) auch grundsätzlich wieder rückerstattet.

Wichtig ist es also für dich, vor allem drei Dinge im Auge zu behalten: Steuern, Sozial­versicherung und Familienbeihilfe. Letztere deshalb, weil: Ab 10.000 Euro brutto zu versteuerndem Einkommen in einem Kalenderjahr verlierst du den Anspruch auf Familienbeihilfe – sowohl als Arbeitnehmer/in als auch als Selbstständige/r. 

Am besten immer nachfragen und sich selbst schlau machen – hilfreiche Websites findest du im Infokasten –, dann kann nichts schief­gehen.

 

CAROLINE KULMHOFER

 

fyi – for your info

www.help.gv.at
checkyourjob.oeh.ac.at
www.arbeiterkammer.at

 

 

Beitragsbild: Ljupco Smokovski/shutterstock

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wir werfen einen Blick auf den vielversprechenden Sommer 2021: Sieben Jugendliche verraten in unserer Umfrage ihre frisch geschmiedeten…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Patiri Pataus Liebeserklärung an die menschlichen Unsicherheiten, die wir in uns tragen und zu dem formen, was wir sind. Wir verlosen ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal macht sie Salzburg unsicher … Was ihr sonst noch einfällt, seht ihr…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Points4Action bedeutet: Jugendliche verbringen Zeit mit Seniorinnen und Senioren und erhalten dafür Punkte, die sie für Kinotickets,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Endlich ist Sommer in Sicht: Das neue…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Kennst du dich aus bei Porno? Es war noch nie so leicht wie heute an pornografische Inhalte zu kommen. Nur: Weißt du wirklich, was davon zu…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal startet sie die Flachwitz-Challenge … Was ihr sonst noch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Auf ihrer neuen EP „My Issues“ fordert die Musikerin dazu auf, sich selbst zu feiern. Aus Pændas neuem Album wurden zwei EPs:…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit einer speziellen checkit-Frühlingsaktion könnt ihr euch auf dem Salzstiegl so richtig auspowern, die Aktion ist noch bis 1. Juni…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Es geht wieder los: Ab 18. Juni herrscht endlich wieder Spielbetrieb in allen österreichischen DIESELKINOS! Freut euch auf ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter