Cari Cari bringen den Sommer in den Winter

Die Winterzeit spaltet Musikfans auf der ganzen Welt jedes Jahr aufs Neue. Der Grund: Weihnachtssongs.

Sie sind überall. In den Geschäften, im Radio, auf Weihnachtsmärkten, in Werbungen. Die einen freuen sich schon im Herbst darauf, das erste Mal die Melodie von „Last Christmas“ zu hören, für andere kann diese Zeit nicht schnell genug vorbei sein. Egal zu welcher Gruppe du gehörst, ein bisschen Abwechslung in der eigenen Playlist hat noch niemandem geschadet.

Deshalb werfen wir einen Blick auf Cari Cari, eine Wiener Band, die international bekannter ist als in ihrem Heimatland. Zu Recht muss man fast sagen, denn sie waren in den letzten Jahren sehr viel unterwegs. Darunter fallen beispielsweise eine Australien-Tournee, auf der die Band mit Tauchgängen am Great Barrier Reef bezahlt wurde, ausgedehnte Aufenthalte in London, Hamburg und Tokio und eine Show vor 5.000 Menschen bei einem Sonnen­untergangs­konzert an der Küste Barcelonas.

Nun veröffentlichten Cari Cari ihr erstes Album ANAANA. Es sammelt die Unmenge an Eindrücken aus vielen Reise­kilometern und Abenteuern in einem glühend heißen Druckkochtopf; unterhaltsam, schnell und abwechslungsreich: erdiger Gitarrensound, treibende Rhythmen, Maultrommeln und Didgeridoo.

„Wir sehen die Musik in Bildern“, unterstreichen Cari Cari das wiederkehrende Thema der blutroten Sonne – und gleichzeitig die Wärme im Sound ihres Albums. Perfekte Musik für sonnige Momente im Winter. Wer mehr über die Reisen der Band erfahren will, findet sie auf Instagram als @caricarimusic.

PHILLIPP ANNERER

fyi – for your info

caricariragazzi.com

 

Beitragsbild: Andreas Jakwerth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Wir werfen einen Blick auf den vielversprechenden Sommer 2021: Sieben Jugendliche verraten in unserer Umfrage ihre frisch geschmiedeten…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Patiri Pataus Liebeserklärung an die menschlichen Unsicherheiten, die wir in uns tragen und zu dem formen, was wir sind. Wir verlosen ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal macht sie Salzburg unsicher … Was ihr sonst noch einfällt, seht ihr…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Points4Action bedeutet: Jugendliche verbringen Zeit mit Seniorinnen und Senioren und erhalten dafür Punkte, die sie für Kinotickets,…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Das checkit.magazin zum Blättern: digital durchklicken oder Papier rascheln hören. Endlich ist Sommer in Sicht: Das neue…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Kennst du dich aus bei Porno? Es war noch nie so leicht wie heute an pornografische Inhalte zu kommen. Nur: Weißt du wirklich, was davon zu…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Coro: Na und? Das sagt sich die 18-jährige Berni. Diesmal startet sie die Flachwitz-Challenge … Was ihr sonst noch…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Auf ihrer neuen EP „My Issues“ fordert die Musikerin dazu auf, sich selbst zu feiern. Aus Pændas neuem Album wurden zwei EPs:…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Mit einer speziellen checkit-Frühlingsaktion könnt ihr euch auf dem Salzstiegl so richtig auspowern, die Aktion ist noch bis 1. Juni…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter

Es geht wieder los: Ab 18. Juni herrscht endlich wieder Spielbetrieb in allen österreichischen DIESELKINOS! Freut euch auf ein…

  • Teilen auf Facebook
  • Teilen auf Twitter